Woher kommt – "Über den Tisch ziehen"?

Das ist schon ziemlich fies, wenn einer so richtig über den Tisch gezogen wird. Bei dem Sprichwort ist klar: Da wurde einer richtig verarscht. Aber woher kommt das eigentlich? Das haben wir für euch geklärt in unserer Antenne Unna-Rubrik „Woher kommt“. Jacqueline Schlüsener aus dem Antenne Unna-Team - reist dazu nach Bayern.

Über den Tisch ziehen
© Antenne Unna

Fingerhakeln

"Fingerhakeln" ist eine Art Kraftsport. Im bayerischen Raum ist das wirklich so: Es sitzen sich zwei gegenüber, verhaken ihre Finger - meist den Mittelfinger- und dann ziehen beide. Beide versuchen den Kontrahenten zu sich rüber zuziehen. Also über den Tisch zu ziehen. So ist auch die Redewendung entstanden. Denn bei dieser Sportart - zieht man den anderen ja wirklich über den Tisch. Wer verliert, über den wird sich dann natürlich lustig gemacht. Deswegen hat das Sprichwort auch einen negativen Touch bekommen.

© Antenne Unna

Weitere Meldungen