Straßenbahnen in Dortmund werden nachgerüstet

Die Dortmunder Stadtwerke werden aus dem Fall der außer Kontrolle geratenen Straßenbahn in Bonn Konsequenzen ziehen. Laut einer Entscheidung der Bezirksregierung Düsseldorf müssen alle rund 1.700 Straßenbahnen in NRW umgerüstet werden.

© DSW21

Die sogenannte Totmann-Schaltung muss künftig vom Fahrer regelmäßig alle 15 Sekunden betätigt werden. Bisher musste sie permanent gedrückt werden. Weil der bewusstlose Fahrer in Bonn sie trotz Ohnmacht gedrückt hielt, war die Bahn mit Tempo 80 unkontrolliert kilometerweit in die Nacht gerast. Von der DSW 21 heißt es, man werde alle 121 Bahnen nach den Vorgaben nachrüsten - entweder mit Softwareupdates oder Änderungen an der verbauten Technik. Betroffen ist damit auch die U41 zwischen Lünen-Brambauer und Dortmund-Hörde.