Sicherheitsgefühl gestärkt

Mehr Polizei in großen Ruhrgebietsbahnhöfen hat das Sicherheitsgefühl von Bürgern gestärkt. Das berichtet die Bundespolizei.

Symbolbild Bundespolizei II

Es geht um eine Kontrollaktion am Wochenende. Viele Bürger hätten den Beamten für ihren Einsatz gedankt. Unter anderem der Dortmunder Hauptbahnhof war für zwei Nächte zur Verbotszone erklärt worden. Dieses Verbot galt für Waffen und Messer aller Art. Insgesamt wurden in Dortmund, Gelsenkirchen, Essen und Mülheim mehr als 500 Menschen überprüft. Fünf Messer und ein Elektroschocker wurden sichergestellt. 26 Platzverweise wurden ausgesprochen.

Weitere Meldungen