Online-Mängelmelder für Selm

Selmer können ab nächster Woche Mittwoch, 1. Juli, Mängel in der Stadt melden – und zwar online. Dabei können beispielsweise Schlaglöcher, wucherndes Unkraut oder auch überfüllte Mülleimer eingetragen werden, damit die Stadt sofort reagieren kann. 

Selmer können ab nächster Woche Mittwoch Mängel in der Stadt online melden.
© Pixabay

Mängel können über ein Onlineportal gemeldet werden

Ein nicht gesichertes Schlagloch auf einer öffentlichen Straße, ein überquellender Mülleimer an einer Bushaltestelle oder im Außenbereich: Wem so etwas auffällt, der kann dies online bei der Stadtverwaltung über ein Serviceformular melden. Ab Mittwoch, 1. Juli, wird der Online-Mängelmelder freigeschaltet.

Geplant war die Einführung eigentlich schon viel früher, allerdings kam dann die Corona-Pandemie dazwischen: „Wir hatten die Einführung des Mängelmelders für das erste Quartal 2020 geplant. Dann kam Corona dazwischen und wir mussten die Freischaltung verschieben“, erklärt Selms Bürgermeister Mario Löhr. Nun erfolgt jedoch die Aktivierung.

So funktioniert der Online-Mängelmelder

Erreichbar ist der Online-Mängelmelder über das Serviceportal auf der Internetseite der Stadt. Hier können dann über ein Textfeld die Mängel beschrieben werden. Darüber hinaus können auch Fotos der beschriebenen Mängel angehängt werden.

Registrieren muss man sich im Vorfeld nicht für die Nutzung des Mängelmelders, allerdings müssen Kontaktdaten, wie eine gültige E-Mail-Adresse, angegeben werden. „So können wir, wenn nötig, auch Nachfragen dazu stellen und das Anliegen schneller bearbeiten“, erklärt Mario Löhr. Eine Rückmeldung über den Eingang erhalten die Melder in jedem Fall.

Weitere Meldungen