Mehr Zugkilometer im VRR

Der Fahrplanwechsel am 15. Dezember bringt für Bahnkunden deutliche Verbesserungen. Das sagt der Verkehrsverbund VRR. Die Rede ist von der "größten Fahrplananpassung seit der Jahrtausendwende". Fahrgäste könnten deutlich mehr Ziele erreichen.

© Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Die Nahverkehrszüge im VRR legen künftig zwei Millionen Kilometer mehr pro Jahr zurück. Beispiel: Die S 4 zwischen Unna-Königsborn und Lütgendortmund. Ab Mitte Dezember ist sie morgens und nachmittags im 15-Minuten-Takt unterwegs. - Die Linie RE 6 von Minden über Kamen und Dortmund nach Köln wird von National Express übernommen. Im Juni folgt noch Abellio mit dem RE 1 Aachen - Hamm. Beide Linien werden Teil des Rhein-Ruhr-Express RRX. Mehr zum Fahrplanwechsel gibt es hier.

Weitere Meldungen