"Landwirte als Sündenböcke"

Politische Entscheidungen machen Landwirte zu Sündenböcken. Das sagt Hans-Heinrich Wortmann aus Kamen, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes.

© wlv/Drees-Hagen

Dieses Jahr seien Auflagen auf die Bauern "eingeprasselt". Pure Existenznot habe vor allem junge Leute gegen das Agrarpaket des Bundes auf die Straße getrieben. Neben der Politik habe die Trockenheit im Sommer viele Landwirte belastet. Das zweite Jahr in Folge sei die Niederschlagsmenge deutlich zu gering gewesen. Es sei aber erträglicher gewesen als in vielen anderen Gegenden Deutschlands.

Weitere Meldungen