Große Unwetterschäden im Fröndenberger Löhnbad

Die Schäden im Fröndenberger Löhnbad nach dem Unwetter sind immens. Gutachter machen gerade eine Bestandsaufnahme.

Das Fröndenberger Löhnbad kann ab heute wieder öffnen. Das Gesundheitsamt des Kreises Unna hat den Stadtwerken Fröndenberg heute grünes Licht gegeben. Die Wasserqualität erfülle alle Vorgaben.
© twafoto

Wiedereröffnung in diesem Sommer unklar

Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden in die Hunderttausende gehen, weil sich das Wasser mit all den Lehm- und Bodenrückständen überall in den Rohrleitungen und der Filtertechnik abgesetzt hat, so die Stadtwerke in Fröndenberg. Ob das Löhnbad in diesem Sommer noch einmal aufmachen kann, bleibt erstmal offen.

Für Dauerkarteninhaber gibt es eine Lösung: Sie können ab sofort auch kostenlos die Freibäder in Dellwig und Wickede nutzen. Auch die Leitmecke in Menden können die Saisonkarteninhaber gegen einen kleinen Obolus in Anspruch nehmen.

Mitarbeiterin musste gerettet werden

Die Szenen am Sonntag waren auch im Löhnbahd wie an anderen Stellen in Fröndenberg dramatisch. Eine Mitarbeiterin habe sogar vom Schwimmmeisterkollegen aus dem überfluteten Kassenraum gerettet werden müssen.


Weitere Meldungen für den Kreis Unna


Weitere Meldungen