Große Probleme in Kleinschwimmhalle

Die Probleme in der Kleinschwimmhalle in Kamen-Heeren sind größer als zuerst angenommen. Die Gemeinschaftsstadtwerke GSW haben Einzelheiten mitgeteilt.

Danach gibt es Probleme am Hubboden, an der Abluft, an der Heizung und den Rohrleitungen. Auch Keime wurden gefunden. Die Mängel waren bei der Revision in den Herbstferien aufgefallen. Die Stadtwerke wollen nun 150.000 Euro in die Kleinschwimmhalle stecken. Einen Termin für die Wiedereröffnung gibt es noch nicht. Betroffen sind Schulklassen und Sportvereine - nicht nur in Heeren, sondern auch in Bergkamen. Dort ist die Schwimmhalle Heil geschlossen. Nutzer waren nach Heeren ausgewichen.


Weitere Meldungen