Corona: Passagier-Rückgänge am Dortmunder Flughafen

Nach dem Rekordjahr 2019 rechnet der Dortmunder Flughafen in diesem Jahr mit einem deutlichen Besucherrückgang.

Der Betrieb am Dortmunder Flughafen lebt wieder auf: Ab Mittwoch, 1. Juli, fliegen Eurowings und Ryanair den Airport Dortmund wieder an. Wizz Air will diesen Sommer gleich 17 neue Ziele in ihren Flugplan aufnehmen.
© Dortmund Airport / Frank Peterschröder

Im März flogen nur gut 90.000 Menschen von Dortmund aus - im Jahr davor waren es mehr als doppelt so viele. Zu Beginn des Jahres hatte man noch das Ziel, das Vorjahresergebnis auszubauen. Das klappte auch die ersten beiden Monate. Die Corona-Pandemie macht dieses Ziel jetzt aber zunichte, sagt Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager. Er geht davon aus, dass die Passagierzahlen auch für den Rest des Jahres deutlich hinter den Vorjahreswerten zurückbleiben. Denn selbst bei einer Lockerung oder gar Aufhebung der Reisebeschränkungen wird die Rückkehr zu früheren Zahlen nur in kleinen Schritten stattfinden, so Mager.

Wegen Corona-Krise: Kurzarbeit am Flughafen

Die mehr als 400 Mitarbeiter des Dortmunder Flughafens sollen bald kurzarbeiten. Schuld daran sei die Corona-Krise.

Weitere Meldungen