Mittwoch, 12. Dezember 2018
01. Juni 2017 um 11:11 Uhr

Umstellung: Unitymedia schaltet Analog-TV ab

Ab dem 27. Juni endet auch im Kabel die analoge Ära. Fernsehen gibt es dann nur noch digital.
Foto: Monika Skolimowska

Foto: Monika Skolimowska

Was passiert im Kabel?
Im Kabel von Unitymedia wird am 27. Juni 2017 das analoge Fernsehen abgeschaltet. Digital gibt es dort schon seit Jahren eine größere Programmauswahl und ein besseres Bild  - auch ohne Mehrkosten. Wer die Privatsender in HD sehen will, muss allerdings auch im Kabel monatlich zahlen, ähnlich wie bei Antenne und Satellit.

Ab dem 27. Juni wird auf den analogen Sendeplätzen nur noch ein Standbild ausgestrahlt, einen Monat später schaltet Unitymedia die Technik ganz ab.

Weitere Informationen von Unitymedia: https://www.unitymedia.de/hilfe_service/digitalisierung/


Wer ist betroffen?

Noch ungefähr 5-10 Prozent aller Kabelkunden. Sie bekommen in der Regel Post von Unitymedia mit Infos zum Umstieg.

Wie erkenne ich, dass ich noch analog empfange?

Betroffene Zuschauer erkennen das an einem Laufband im Bild. Sie weist auf die Abschaltung hin. Wer einen alten Röhrenfernseher hat, der direkt am Antennenkabel hängt, empfängt wahrscheinlich noch analog. Auch ältere Flachbildfernseher können das digitale Signal aus dem Kabel nicht immer empfangen. Ein Anhaltspunkt ist auch die Zahl der Programme: sind es nur 25 ist der Empfang wahrscheinlich analog.

Wie kann ich weiter schauen?

Bei vielen Flachbildfernsehern ist der digitale Empfang oft möglich, aber in einer anderen Senderliste "versteckt". Manchmal ist auch nur ein Sendersuchlauf nötig. Etwa alle Geräte, die nicht älter als sechs Jahre sind, können DVB-C empfangen. So heißt das digitale Kabelfernsehen technisch.

Ältere Fernseher können mit einem Receiver nachgerüstet werden. Kabel-Receiver gibt es schon für unter 30 Euro. Die Zusatzboxen machen aus dem digitalen Signal ein analoges Bild. Wer einen Receiver von Sky hat, empfängt schon digital.

Was kostet das?

Die digitalen Programme werden im Kabel schon seit Jahren parallel zu den analogen ausgestrahlt. Das kostet standardmäßig nichts extra. Anders ist es, wenn der Zuschauer gleich alle Programme in HD empfangen will.
Hier sind nur die öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos, für die Privaten verlangt Unitymedia ein Abo. RTL und Co. sind jedoch in "normaler" Qualität kostenlos zu empfangen.

Was sind Alternativen?

Wer eh einen neuen Fernseher kaufen will, kann damit automisch und kostenlos über den Kabelanschluss digital schauen. Damit sind auch Fernsehen über das Internet möglich oder Abruf von Streaming-Angeboten.



 

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps:Veranstaltungen im Kreis Unna

Hier findet Ihr aktuelle Tipps für den Kreis Unna und die Region. Außerdem den Antenne Unna-Tagestipp. mehr...

Foto: Daniel Karmann

Weihnachtsmärkte im Kreis:Alle Jahre wieder

Hier finden Sie eine Übersicht über die Weihnachtsmärkte im Kreis Unna mehr...

Unter anderem entsteht in Unna ein großes Wandbild.

Herbstferien:Tipps für die Ferien

Kreis Unna Zwei Wochen keine Schule - wir haben Tipps für Euch, was Ihr in der Zeit machen könnt. mehr...

Leer sind die Gleise an einem Bahnhof. Foto: Federico Gambarini/Archiv

:Großbaustelle der Bahn zwischen Hamm und Dortmund

Kreis Unna/ Dortmund/ Hamm (AU) Acht Wochen lang fahren ab dem Wochenende zwischen Hamm und Dortmund keine Züge. Stattdessen sind Baumaschinen unterwegs. mehr...

Foto: Philipp Schulze

Alter Brauch:Osterfeuer im Kreis Unna

Kreis Unna Wo sind die größten und schönsten Osterfeuer im Kreis Unna? Hier ist eine Übersicht. mehr...

Aktionen und Events
Foto: Dortmund Tourismus

2 mal 45:Mit Antenne Unna zum BVB

Es geht wieder los: Wir schicken Euch mit VIP-Tickets zu den Heimspielen des BVB. Jetzt bewerben und mitspielen! mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
ANZEIGE
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook