Freitag, 19. Oktober 2018
11. Oktober 2018 um 11:20 Uhr

Deutschen Bahn: Weiter viele verspätete Züge

Berlin (dpa) Fahrgäste der Deutschen Bahn brauchen weiter Geduld: Im September ist mehr als jeder vierte Fernzug zu spät gekommen. Nur 72,7 Prozent der ICE, Intercity und Eurocity fuhren pünktlich - das heißt nach Bahn-Definition, dass sie weniger als sechs Minuten nach Fahrplan abfahren.
In den ICE soll es im September mehr Technikausfälle als vor einem Jahr gegeben haben, etwa in der Bordgastronomie, an Toiletten und Klimaanlagen. Foto: Daniel Reinhardt

In den ICE soll es im September mehr Technikausfälle als vor einem Jahr gegeben haben, etwa in der Bordgastronomie, an Toiletten und Klimaanlagen. Foto: Daniel Reinhardt

Obwohl es besser lief als im Vormonat, verfehlte der Staatskonzern damit seinen eigenen Anspruch deutlich. Wie die Bahn am Donnerstag mitteilte, trugen dazu Vandalismus und Kabelbrände sowie das Sturmtief «Fabienne» bei. Auch Störungen an den Zügen spielten demnach eine Rolle.

Über die Zahlen berichtete auch die «Berliner Zeitung». Nach ihren Informationen gibt es in den ICE mehr Technikausfälle als vor einem Jahr, etwa in der Bordgastronomie, an Toiletten und Klimaanlagen.

Im August war der Anteil pünktlicher Züge auf 69,8 Prozent abgesackt. Konzernchef Richard Lutz hatte zuvor schon das ursprüngliche Jahresziel von 82 Prozent aufgegeben und eine Quote von 80 Prozent in Aussicht gestellt.

Von den Regionalzügen waren im September 93,5 Prozent pünktlich. Dabei werden auch S-Bahnen mitgezählt.


Das könnte Sie auch interessieren
Giuseppe Conte, Premierminister von Italien, bei seiner Ankunft zum EU-Gipfel. Foto: Francisco Seco/AP

:EU sieht schwere Verstöße Italiens gegen Haushaltsregeln

Brüssel/Rom (dpa) Sowas gab es noch nie, meint die EU-Kommission: Italiens umstrittene Schuldenpläne weichen komplett von Stabilitätsregeln ab. Aber kann die Warnung aus Brüssel Roms Populisten umstimmen? mehr...

Ein Lastwagen fährt einer Mautsäule vorbei. Foto: Sebastian Gollnow/Illustration

:Bundestag erhöht die Lkw-Maut

Berlin (dpa) Nach der Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen hat der Bundestag jetzt auch noch die Mautsätze erhöht. Dadurch hofft der Staat im kommenden Jahr auf 2,5 Milliarden Euro zusätzlich. mehr...

Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

:DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.10.2018 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.10.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr...

Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

:DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 18.10.2018 um 17:55 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 18.10.2018 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr...

Der Verkehrsclub Deutschland lobt die neue Schadstoffklasse 6d-TEMP - allerdings keine andere. Foto: Patrick Pleul

:VCD: Neueste Diesel auch auf der Straße sauber

Berlin (dpa) Seit Kurzem gilt ein neues Verfahren, um Verbrauch und Schadstoffausstoß von Autos zu messen. Ein Umweltverband hat nun neue Daten verglichen - und ändert ein wenig seine Meinung zum Diesel. mehr...

Aktionen und Events
Dortmunds Marco Reus spielt den Ball bei einem Training während des Trainingslagers des BVB. Foto: David Inderlied/Archiv

2 mal 45:Mit Antenne Unna zum BVB

Es geht wieder los: Wir schicken Euch mit VIP-Tickets zu den Heimspielen des BVB. Jetzt bewerben und mitspielen! mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
Wetter für Unna
ANZEIGE
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook