Montag, 21. Januar 2019
12. Januar 2019 um 14:35 Uhr

Sport : Drei Deutsche bei Verfolgung in Oberhof in Top 11

Oberhof (dpa) Die deutschen Biathletinnen haben nach der historischen Sprint-Pleite von Oberhof im Verfolgungsrennen eine tolle Aufholjagd gezeigt und sich am Samstag gleich zwei Top-Ten-Plätze gesichert.
Franziska Preuß kommt als Sechste in Oberhof ins Ziel. Foto: Hendrik Schmidt

Franziska Preuß kommt als Sechste in Oberhof ins Ziel. Foto: Hendrik Schmidt

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier und Staffel-Weltmeisterin Vanessa Hinz werden dann beim Heim-Weltcup in Ruhpolding die deutsche Biathlon-Nationalmannschaft verstärken. «Vorausgesetzt, dass nicht wieder jemand krank wird, ist es fix, dass sie dazukommen», sagte Damen-Trainer Florian Steirer nach dem Rennen in Oberhof.

Beim erneuten Sieg von Lisa Vittozzi aus Italien über die zehn Kilometer verbesserte sich Franziska Preuß (2 Strafrunden) gleich um 39 Plätze auf Rang sechs und war beste deutsche Skijägerin. «Wir waren alle enttäuscht und sauer auf uns selbst», sagte die 24-Jährige im ZDF. «Ich bin aggressiv rangegangen und habe gesagt: Jetzt haue ich Euch alle weg, ihr blöden Scheiben», meinte sie und wunderte sich über sich selbst: «Ich kann es selber nicht ganz glauben, dass es möglich war von soweit hinten nach vorne zu kommen. Das tut der ganzen Mannschaft gut.»

Auch Denise Herrmann (4) machte genau wie Karolin Horchler (1) einen großen Sprung nach vorne auf die Plätze neun und elf. Horchler hatte als 34. die Jagd aufgenommen, Herrmann war als 36. gestartet. Franziska Hildebrand (3) komplettierte als 24. den starken Auftritt der deutschen Damen. Im abschließenden Staffel-Rennen am Sonntag wollen die deutschen Damen nun das Podest angreifen.

Nach der starken Vorstellung hofft Steirer in der nächsten Woche auf einen weiteren Aufwärtstrend seiner Mannschaft. «In Ruhpolding wird es auch so sein, dass die Laura und die Vanessa wieder zur Mannschaft stoßen. Und dann gehe ich davon aus, dass wir wieder ein gehöriges Wort vorn mitreden können», meint der 37 Jahre alte Biathlon-Trainer.

Dahlmeier hatte nach ihrer krankheitsbedingten Pause im Sommer auf ein Oberhof-Gastspiel verzichtet. Die siebenmalige Weltmeisterin war erst kurz vor Weihnachten in Tschechien in den Weltcup eingestiegen und hatte als Sprint-Zweite den bislang einzigen Podestplatz der deutschen Damen geholt. Hinz hatte wegen einer Erkältung auf Oberhof verzichten müssen. Der Sprint in Ruhpolding steht am 15. Januar auf dem Wettkampfprogramm.


Das könnte Sie auch interessieren
Ausgerechnet der Ex-Wolfsburger Caligiuri (2.v.l.) trifft zum Siegtreffer für Schalke. Foto: Bernd Thissen

:Schalke siegt gegen Wolfsburg nach Torwart-Rochade

Gelsenkirchen (dpa) Schalke holt drei wichtige Punkte und setzt sich vom Tabellenkeller erst einmal etwas ab. Vor dem Sieg gegen Wolfsburg überrascht Trainer Domenico Tedesco mit einem Wechsel auf der Torhüterposition. Debattiert wird auch über die Zukunft von Manager Christian Heidel. mehr...

Kampf um den Ball zwischen Schalkes Salif Sane (M hinten) und Wolfsburgs Elvis Rexhbecaj (M). Foto: Bernd Thissen

:Schalke siegt gegen Wolfsburg nach Torwart-Rochade

Gelsenkirchen (dpa) Der FC Schalke 04 hat die Sorge vor einem drohenden Abstiegskampf vorerst gebannt, kommt aber weiter nicht zur Ruhe. mehr...

Die Berliner Spieler jubeln über den Sieg gegen den 1. FC Nürnberg. Foto: Daniel Karmann

:Niederlage gegen Hertha: Nürnberg bleibt Schlusslicht

Nürnberg (dpa) Nichts Neues in Nürnberg: Auch 2019 beginnt mit einer Niederlage. Die Franken sind ohne Neuzugänge nicht erstligareif. Beim 50. Liga-Sieg von Hertha-Coach Dardai überragen die Torschützen Ibisevic und Duda. mehr...

Nürnbergs Trainer Michael Köllner muss eine Auftaktniederlage verkraften. Foto: Daniel Karmann

:«Dumm verteidigt»: Berliner bestrafen naive Nürnberger

Nürnberg (dpa) Nichts Neues in Nürnberg: Auch 2019 beginnt mit einer Niederlage. Die Franken sind ohne Neuzugänge nicht erstligareif. Beim 50. Liga-Sieg von Hertha-Coach Dardai überragen die Torschützen Ibisevic und Duda. mehr...

Franziska Preuß (r) setzt sich im Schlusssprint gegen die Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold durch. Foto: Sven Hoppe

:Erster Weltcup-Sieg für Biathletin Preuß - Dahlmeier Letzte

Ruhpolding (dpa) Alle Augen waren auf Comebackerin Laura Dahlmeier gerichtet. Doch im Massenstart wurde Teamkollegin Franziska Preuß zur gefeierten Siegerin. Und beendet damit eine lange Leidenszeit. mehr...

Aktionen und Events

:Die Cash-Kiste

Unser Vorsatz fürs neue Jahr: Aufmachen und reichhören! Ab dem 7. Januar öffnen wir die Cash-Kiste für Euch. mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
ANZEIGE
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook