Fröndenberg: 1,67 Mio Euro für schnelles Internet

Fast 1,7 Millionen Euro fließen von Berlin nach Fröndenberg für den Breitbandausbau. Das Bundesministerium für digitale Infrastruktur hat der Stadt diese Woche den Zuwendungsbescheid geschickt, hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek mitgeteilt. 

Selmer können ab nächster Woche Mittwoch Mängel in der Stadt online melden.
© Pixabay

Bund zahlt die Hälfte

Insgesamt kostet der Ausbau des schnellen Internets in Fröndenberg etwa 3,4 Millionen Euro und die Hälfte davon zahlt der Bund. Viele Haushalte und Unternehmen unter anderem in Langeschede, Ardey, Strickherdicke, Dellwig und Altendorf sollen in naher Zukunft mit den neuen Internetanschlüssen versorgt werden. Dafür sollen 203 Kilometer Glasfaser und 94 Kilometer Leerrohre verlegt werden.

 „Schnelles Internet ist für Unternehmen ein wichtiges Kriterium zur Standortwahl. Aber auch für Privathaushalte ist es von zentraler Bedeutung. Das hat gerade die Corona-Krise gezeigt. Ich freue mich, dass wir vom Bund mithelfen können, die digitale Infrastruktur im ländlichen Raum auszubauen.“ Freut sich Bundestagsabgeordneter Oliver Kaczmarek über die vom Bund zugesagte Förderung.

Weitere Nachrichten

Weitere Meldungen