Fazit zum Rosenmontag fällt doch schlechter aus

Das Fazit zum Rosenmontag in Werne fällt doch schlechter aus als gedacht. Das sagt die Kreispolizei.

Symbolbild

Zunächst sah es nach einem friedlichen Rosenmontag in Werne aus. Allerdings kam es nach dem Umzug gestern zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Vorallem am Kolpingsaal kam es zu einigen Schlägerein. Trotzdem seien die Vorfälle aber nicht vergleichbar mit den Übergriffen im vergangenen Jahr. Gestern mussten insgesamt sechs Personen vorübergehend in Gewahrsam genommen werden. Grund waren unteranderem erhöhter Alkoholkonsum und Beleidigungen gegenüber Polizisten. Außerdem mussten die Beamten während des Umzugs ein Messer bei einem Besucher sicherstellen.

Weitere Meldungen