Dortmund: Polizei geht gegen Raserszene vor

Die Dortmunder Polizei hat am Wochenende in der Innenstadt zwei große Treffen der Tuning- und Raserzene auflösen müssen.

Am Westhofener Kreuz hat ein Lastwagen rund anderthalbtausend Bierkästen verloren - allerdings nur mit Leergut. Das berichtete ein Polizeisprecher.

Anwohner beschwerten sich

Bis zu 400 Autos zählten die Beamten in den Nächten zu Samstag und Sonntag. Es gab viele Anwohner-Beschwerden wegen des Lärms rund um die Treffen der Fahrer aus umliegenden Städten und Landkreisen mit ihren überwiegend teuren und PS-starken Wagen.

Zwei Männer sind Führerscheine los

In insgesamt rund 200 Fällen ordnete die Polizei die Rückreisen an und erteilte Platzverweise. Zwei Männer aus Iserlohn mussten ihre Führerscheine abgeben, weil sie ein Rennen gefahren haben sollen. Um auf den Straßen für Ruhe zu sorgen, sperrte die Polizei außerdem zeitweise mehrere Innenstadt-Kreuzungen und Parkplätze.

Weitere Meldungen für den Kreis Unna


Weitere Meldungen