Corona: Shopping wieder mit Termin und Schnelltest möglich

Die Zahl der Infizierten geht weiter deutlich zurück, seit Freitag ist im Kreis Unna wieder "Click&Meet" möglich. Mehr dazu in unserem täglichen Update.

Symbolbild Coronavirus
© Symbolbild / Canva

Die Zahlen

  • Gesamtzahl der bestätigten Infektionen: 18.385 seit Beginn der Corona-Krise
  • Wieder genesen: 16.161
  • Stationär behandelte Corona-Patienten: 57
  • Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19: 477
  • 7-Tage-Inzidenz (Stand 14.5.2021): 121,8
  • Geimpfte (Stand 11.5.2021): 132.842 / 33,6 Prozent

Corona-Updates für den Kreis Unna im Mai

+++Update 14. Mai+++

Im Kreis Unna sind seit Mittwoch 67 neue Coronafälle gemeldet worden. Die Zahl der aktuell infizierten Menschen sinkt weiter und liegt jetzt bei 1.747. Es gibt einen weitereren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Verstorben ist ein 66-jähriger Mann aus Lünen.

+++Update 12. Mai+++

Im Kreis Unna liegt die relevante Sieben-Tages-Inzidenz (RKI) seit fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Schwellenwert von 150. Ab Freitag, 14. Mai dürfen daher Geschäfte wieder Terminshopping, das sogenannte Click&Meet, anbieten. Das gilt für Genesene und Immunisierte oder tagesaktuell Getestete. Schulen gehen ab dem kommenden Montag wieder in den Wechselunterricht.

Heute kommen 97 Neuinfektionen dazu, gleichzeitig gelten 242 Menschen als wieder genesen. Es gibt 2 weitere Todesfälle. Damit sinkt die Zahl der aktuell Infizierten deutlich auf 1.911 (-147).

+++Update 11. Mai++

117 neue Fälle kommen heute dazu, 158 Menschen gelten als wieder genesen. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Personen bei 2.058. Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt 140,8.

+++Update 10. Mai+++

Übers Wochenende meldet der Kreis Unna insgesamt 145 Neuinfektionen, gleichzeitig gelten 164 Menschen als wieder genesen. Es gibt zwei weitere Todesfälle. Aktuell infiziert sind demnach 2.099 Menschen im Kreis Unna. Jeder dritte Einwohner des Kreises (33,1 Prozent) hat mindestens eine Erstimpfung erhalten.

Die Inzidenz sinkt weiter leicht und liegt nun bei 143,3 - und damit den fünften Werktag in Folge unter der 165er Marke, so der Kreis Unna.

Damit steht der geplanten Rückkehr zum Wechselunterricht an den Schulen ab dem 17. Mai weiter nichts entgegen. Und bei den Kitas könnte schon ab Mittwoch die Notbetreuung außer Kraft treten im Kreis Unna. Die endgültige Entscheidung trifft aber das Gesundheitsministerium. Das gilt auch für die Öffnung des Einzelhandels mit Click&Meet plus Schnelltest. Bleibt die Inzidenz unter 150 könnte es hier am Freitag soweit sein.

+++Update 7. Mai+++

Die Zahl der aktuell Infizierten bleibt heute mit 2.120 konstant. Es gibt 103 neue Fälle und genausoviele Genesene. Die Inzidenz sinkt weiter und liegt erstmals seit Mitte April wieder unter 150. Wenn das so weiter geht, können bald Schulen und Geschäfte wieder öffnen. Fast jeder dritte Einwohner im Kreis Unna (31,4 Prozent) hat inzwischen mindestens eine Impfung erhalten.

+++Update 6. Mai+++

100 neue Fälle sind heute gemeldet worden, es gibt 3 weitere Todesfälle. 122 Menschen gelten als wieder genesen. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Personen bei 2.120 (-25).

Die Schulen im Kreis Unna werden wohl nicht vor dem 17. Mai in den Wechselunterricht zurückkehren. Eine Sprecherin des Schulamtes des Kreises sagte uns, im Moment gehe sie davon aus, dass es der Montag, 17. Mai, werden könne. Die letzte Entscheidung liege aber beim Gesundheitsministerium. Hintergrund sind die gesunkenen Inzidenzwerte im Kreis. Gestern lag der Wert zum ersten Mal unter 165. Bleibt die Inzidenz fünf Tage lang stabil unter dieser Marke, sind erste Lockerungen für die Kindertagesbetreuung und Schulen zu erwarten. Allerdings geht das Schulamt davon aus, dass es in der kommenden Woche beim Distanzunterricht bleibt. Der Donnerstag in einer Woche ist zudem Feiertag, und viele Schulen haben auf den Freitag einen beweglichen Ferientag gelegt.

+++Update 5. Mai+++

Die Inzidenz im Kreis Unna liegt bei 163,1 und damit unter der Marke von 165. Ist das nun an weiteren fünf Werktagen der Fall, können Schulen wieder in den Wechselunterricht zurückkehren. Offiziell wird das dann vom Land bekannt gemacht.

121 neue Fälle meldet der Kreis Unna heute. 122 Menschen gelten als wieder genesen. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Personen bei 2.145.

+++Update 4. Mai+++

Im Kreis Unna sind 136 neue Coronafälle gemeldet worden. Das sind 17 weniger als am Dienstag vor einer Woche. Es gibt 5 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Gestorben sind eine 75-jährige Frau aus Lünen, ein 83-jähriger aus Kamen, zwei Frauen aus Fröndenberg im Alter von 72 und 76 Jahren und ein Mann aus Fröndenberg im Alter von 81 Jahren am 3. Mai. Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt um 125 auf 2.146.

+++Update 3. Mai+++

Der Kreis Unna meldet am heutigen Montag deutlich weniger Fälle als in der Vorwoche: 163 Neuinfektionen wurden übers Wochennede registriert (Vorwoche: 231). Allerdings gibt es sechs weitere Todesfälle: Verstorben sind ein 75-jähriger Mann aus Holzwickede am 1. Mai, eine 52-jährige Frau aus Bergkamen am 2. Mai, ein 87-jähriger Mann aus Fröndenberg am 30. April, eine 79-jährige Frau aus Kamen am 3. Mai, eine 59-jährige Frau aus Lünen am 3. Mai sowie eine 96-jährige Frau aus Selm am 2. Mai.

181 Menschen gelten als genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten verändert sich daher nur wenig: Sie sinkt auf 2271 (-24).

Corona-Updates für den Kreis Unna im April

+++Update 30.4.+++

Im Kreis Unna sind 121 neue Coronafälle gemeldet worden. Damit liegt die Zahl der akut infizierten Menschen bei 2.295, das sind rund 50 weniger als gestern. Außerdem ist ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Gestorben ist ein 77-jähriger Mann aus Bönen. Der Kreis darauf hin, dass sich jetzt weitere Gruppen für Restimpfdosen registrieren können. Ab sofort können sich auch Angehörige der Feuerwehr, Polizei sowie Lehrer weiterführender Schulen und Berufskollegs dort eintragen, so der Kreis. Zusätzlich zu den schon vorher Berechtigten. Die Zahl der Erstgeimpften im Kreis hat jetzt erstmals die 100.000 Marke übersprungen laut KVWL, die Quote liegt damit bei 26,3 %.

+++Update 29.4.+++

Im Kreis Unna sind seit gestern 171 neue Coronafälle dazugekommen. Das sind 5 Fälle mehr als am Donnerstag der vergangenen Woche. Die Zahl der aktuell infizierten Menschen liegt bei 2.346. Es gibt keinen weiteren Todesfall.

+++Update 28.4+++

Im Kreis Unna sind heute 130 neue Coronafälle gemeldet worden. Das sind rund 100 Fälle weniger als am Mittwoch vor einer Woche. Derzeit sind 2254 Menschen im Kreis akut infiziert, das sind etwas weniger als gestern. Es gibt einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Verstorben ist eine 83-jährige Frau aus Bergkamen.

+++Update 27.4.+++

Es gibt 153 neue Corona-Fälle im Kreis Unna. Die Zahl der aktuell infizierten Menschen liegt bei bei 2.267 und ist weiter gestiegen.

Heute sind der Gesundheitsbehörde drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben sind ein 93-jähriger Mann und ein 56-jähriger Mann aus Holzwickede und eine 68-jährige Frau aus Bergkamen.

+++Update 26.4.+++

Im Kreis Unna sind heute 231 neue Coronafälle dazugekommen. Die Zahl der akut Infizierten liegt damit bei 2227. Das ist eine Zunahme von über 50 gegenüber Freitag. Außerdem sind der Gesundheitsbehörde zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben ist eine 81-jährige Frau aus Bönen und ein 76-jähriger Mann aus Lünen. Der Inzidenzwert liegt jetzt bei 245,1.

+++Update 23. April+++

Aktuell liegt der Inzidenzwert im Kreis Unna bei 244,9. Der Kreis meldet 122 neue Fälle, 58 Menschen gelten als wieder gesund. Es kommt ein weiterer Todesfall hinzu. Ein 50-Jähriger Mann aus Lünen ist gestern verstorben. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt um 63 auf 2.171.

Ab dem morgigen Samstag greift im Kreis Unna die Bundesnotbremse. Das bringt neue Corona-Regeln für den Kreis Unna.

+++Update 22. April+++

Die Infektionszahlen steigen weiter: 166 Neuinfizierte stehen heute 100 Genesenen gegenüber. Weitere Todesfälle gibt es nicht. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt bei 2.108 (+66). In den Krankenhäusern sinkt die Zahl der Covid-Patienten um 2 auf 70.

+++Update 21. April+++

Der Kreis Unna meldet heute 234 Neuinfektionen, 59 Menschen gelten wieder als genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt um 175 auf 2.047. Eine Klage gegen die Ausgangssperre im Kreis Unna war erfolgreich. Die Regelung bleibt trotzdem zunächst in Kraft.

+++Update 20. April+++

Soviele Infizierte wie zuletzt zu Weihnachten: Das ist derzeit die Corona-Lage im Kreis Unna. 144 neue Fälle sind gemeldet worden. 25 Menschen mehr als am Montag gelten als wieder genesen. Es gibt einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine 89-jährige Frau aus Lünen am 19.04.2021. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten auf 1.867 (+118). Beim Impfen geht es weiter voran: Ab Freitag können Menschen aus den Jahrgängen 1950 und 1951 Termine in den Impfzentren machen.

+++Update 19. April+++

210 neue Corona-Fälle meldet das Kreis-Gesundheitsamt seit Freitag, 2 weitere Menschen sind gestorben, 256 gelten als wieder genesen. Damit sind nun 1.749 aktive Fälle registriert (-48). Heute treten strengere Corona-Regeln im Kreis Unna in Kraft. Dazu gehört eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr. Inzwischen gibt es bereits Klagen gegen diese Ausgangssperre.

+++Update 16. April+++

Dem Kreis Unna sind seit gestern 145 neue Coronafälle gemeldet worden. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Menschen bei 1.797 und ist weiter gestiegen. Es gibt keine weiteren Todesfälle. Bein den Covid-Patienten in den Krankenhäusern hat es nach einigen Tages des Rückgangs wieder einen Sprung nach oben gegeben. Aktuell liegen 72 Menschen mit Covid in den Krankenhäusern im Kreis, das sind 9 mehr als gestern. Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert liegt aktuell bei 208,4.

+++Update 15. April+++

Dem Kreis Unna sind seit gestern 148 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Personen bei 1.706. Außerdem gibt es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Verstorben sind eine 82-jährige Frau aus Werne und eine 69-jährige Frau aus Bönen. In den Krankenhäusern im Kreis liegen derzeit 63 Covid-Patienten. Am Montag waren es noch 76.

+++Update 14. April+++

Heute sind dem Kreis Unna 205 neue Coronafälle gemeldet worden. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Menschen nach Abzug der Genesenen jetzt bei 1.672. Das sind über 100 mehr als gestern. Es gibt keine weiteren Todesfälle. In den Krankenhäusern im Kreis Unna liegen momentan 64 Patienten mit einer Covid-Infektion, das sind 3 weniger als gestern. Der 7-Tages Inzidenzwert aktuell bei 181,8 und ist gegenüber gestern deutlich gestiegen.

+++ Update 13.April+++

Dem Kreis Unna sind seit gestern 123 neue Coronafälle gemeldet worden. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Menschen bei uns auf 1.531. Es gibt keine weiteren Todesfälle. Die Anzahl der Corona-infizierten Krankenhauspatienten liegt jetzt bei 67, das sind 9 weniger als gestern. Die 7-Tages-Inzidenz liegt aktuell bei 141,6 und ist damit gegenüber gestern etwas gesunken.

+++Update 12.April+++

Über das Wochenende sind im Kreis Unna 273 Coronaneuinfektionen gemeldet worden.Die Zahl der aktuell infizierten Menschen liegt nun bei 1.445.

Es gibt einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Verstorben ist eine 63-jähriger Frau aus Lünen. Der 7-Tages-Inzidenzwert ist gegenüber Freitag deutlich gestiegen und liegt nur bei 147,6. Ende letzer Woche war er noch unter 100.

+++Update 9. April+++

Heute gibt es auf der eine Seite 93 neue Fälle, auf der anderen 53 Genese. Es gibt einen weiteren Todesfall. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt um 39 auf 1.208. Auch in den Krankenhäuser wird es voller. Dort werden jetzt 74 Menschen mit Covid 19 behandelt (+9).

+++Update 8. April+++

Die Lage bleibt angespannt: 119 neue Fälle werden heute gemeldet, 62 Menschen sind genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt daher weiter, auf 1.169 (+57). Die Inzidenz liegt unverändert bei 84,6.

+++Update 7. April+++

Die Zahl der aktuellen Corona-Fälle steigt weiter, auf nun 1.112 (+53). Seit gestern sind 100 Neuinfektionen registriert worden, 47 Menschen gelten als wieder genesen. Weitere Todesfälle werden nicht gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt dagegen deutlich heute auf 84,6.

+++Update 6. April+++

Seit Gründonnerstag sind im Kreis Unna 123 neue Fälle registriert worden. Zwei weitere Menschen sind verstorben, 68 Personen mehr als am Donnerstag gelten als wieder genesen. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Personen bei 1.059. Der Inzidenzwert bei uns liegt weiterhin über 100. War er am Wochenende noch leicht darunter gesunken, beträgt er heute wieder 106,9.

+++Update 01. April+++

Im Kreis Unna sind heute 109 neue Corona-Fälle hinzugekommen. Die Zahl der aktiven Fälle steigt damit auf über 1000. Der Inzidenzwert bei uns liegt bei 107,6. Dem Kreis Unna wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet.

Corona-Updates für den Kreis Unna im März

+++Update 31. März+++

Am heutigen Mittwoch (31.03.) meldet der Kreis Unna 110 Fälle, deutlich mehr als am Mittwoch vor einer Woche. Für den Kreis Unna meldet das Gesundheitsamt am heutigen Mittwoch viele Neuinfektionen: 110 Fälle wurden registriert, deutlich mehr als am Mittwoch vor einer Woche. Es gibt zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind 55-Jähriger aus Schwerte am 30. März und ein 85-Jähriger aus Kamen am 31. März. 939 Menschen gelten jetzt als infiziert, gut 60 mehr als gestern. Die 7-Tage-Inzidenz liegt heute bei 111,2 - und dürfte morgen weiter steigen. 

+++Update 30. März+++

Die Zahl der aktuell Corona-Infizierten im Kreis Unna sinkt heute deutlich. Es gibt zwar 64 bestätigte Neuinfektionen, aber auch 144 Menschen, die als genesen gelten. 880 Menschen gelten daher jetzt als infiziert. Es gibt einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine 78-jährige Frau aus Lünen. In den Krankenhäusern ist die Lage im Kreis derzeit stabil. 57 Menschen werden dort behandelt. Mehr als 36.000 Menschen haben eine Impfung erhalten.

+++Update 29. März+++

Der Kreis Unna bekommt kurzfristig mehr Impfstoff. 2.800 Dosen des Präparats von Biontech/Pfizer sollen in dieser Wochen geliefert werden. Der Kreis Unna liegt heute den zweiten Tag in Folge bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 100. Nach dem 3. Tag sind weitere Maßnahmen nötig.

Übers Wochenende sind im Kreis Unna 107 Corona-Neuinfektionen registriert werden. 79 Menschen gelten als genesen. Es gibt einen weiteren Todesfall. 961 Menschen gelten jetzt als infiziert (+27).

+++Update 26. März+++

Heute gibt es einen weiteren Todesfall. Ein 70-jähriger aus Bönen ist verstorben. Es gibt 73 neue bestätigte Fälle. 27 Menschen gelten als wieder genesen. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Personen bei 934 (+45). Die Inzidenz stiegt auf 94,7.

+++Update 25. März+++

Im Kreis Unna sind heute 98 weitere Corona-Fälle hinzugekommen. 21 Menschen sind wieder gesund. Zudem gibt es einen weiteren Todesfall. Damit gelten jetzt 889 (+76) Menschen als infiziert. Auch der Inzidenzwert ist heute stark angestiegen. Er liegt jetzt bei 84,3. NRW: 113,4

+++Update 24. März+++

Die Corona-Lage im Kreis Unna bleibt nahezu unverändet. 71 neuen Fällen stehen 52 Genesene gegenüber. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 813 (+19). Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 73,9.

+++Update 23. März+++

Heute meldet der Kreis Unna keine weiteren Todesfälle. Es gibt 60 neue Infektionen, 67 Menschen mehr als gestern gelten als wieder genesen. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Personen bei 794 (-7). Die 7-Tage-Inzidenz: 73,7.

+++Update 22. März+++

Im Kreis Unna sind über das Wochenende 77 neue Corona-Fälle hinzugekommen. Das sind 16 Fälle mehr als heute vor einer Woche. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten auf 801 (+14)Zudem sind acht weitere Menschen im Zusammenhang mit Corona verstorben. Gute Nachrichten gibt es aus den Krankenhäusern. Im Vergleich zu Freitag werden vier Infizierte weniger stationär behandelt. Der Inzidenzwert bei uns liegt heute bei 75,7 und damit deutlich unter den Werten von Land und Bund.

+++Update 19. März+++

Im Kreis Unna sind 38 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Nach Abzug der Genesenen steigt die Zahl der aktiv Infizierten weiter an und liegt jetzt bei 787. Es sind keine weiteren Todesfälle gemeldet worden. Der 7-Tages-Inzidenzwert liegt jetzt bei 70,9.

Der Kreis hat zudem mitgeteilt, dass die Impfungen mit AstraZeneca wieder angelaufen sind. Termine für heute und die nächsten Tage im Unnaer Impfzentrum bleiben bestehen. Abgesagte Termine der letzten Tage werden neu vergeben. Die alten Buchungscodes bleiben. 

+++Update 18. März+++

Im Kreis Unna sind seit gestern 44 neue Corona-Fälle gemeldet worden, vor genau einer Woche waren es 39. Nach Abzug der Genesenen steigt die Zahl der aktuell infizierten Menschen weiter an auf jetzt 775, das sind 24 mehr als gestern. In diesem Jahr war die Zahl der aktiven Fälle schon deutlich niedriger, am 12. Februar lag der Wert bei 513 Fällen. Der Gesundheitsbehörde ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben ist ein 85-jähriger Mann aus Holzwickede. Der 7-Tagesindex liegt jetzt bei 72,4 im Kreis Unna. 

+++Update 17. März+++

Im Kreis Unna sind seit gestern 70 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Nach Abzug der Genesenen liegt die Zahl der aktiven Fälle jetzt bei 751. Das sind 47 mehr als noch am Dienstag (16.03.). Es gibt vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Verstorben sind ein 72-Jähriger aus Werne, ein 83-Jähriger aus Bergkamen, ein 80-jähriger Mann aus Lünen sowie ein 80-Jähriger aus Holzwickede. Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 65,3. 

+++Update 16. März+++

Dem Kreis Unna sind 55 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Nach Abzug der Genesenen steigt die Zahl der akut Infizierten weiter an auf jetzt 704. Es gibt drei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein 30-jähriger Mann aus Schwerte, eine 83-jährige Frau und 71-jähriger Mann aus Selm. ei zwei Menschen aus Bönen ist die südafrikanische Corona-Variante im Kreis Unna nachgewiesen worden. Damit ist diese Mutation im Kreisgebiet bislang fünfmal nachgewiesen, während die britische Mutation in bislang 386 Fällen nachgewiesen wurde. Der Kreis weist darauf hin, dass die Meldungen der Mutationen ans Gesundheitsamt zeitversetzt erfolgt. Der 7-Tages-Inzidenzwert liegt im Kreis Unna jetzt bei 66,3.

+++Update 15. März+++

Dem Kreis Unna sind 61 neue Corona-Fälle über das Wochenende gemeldet worden. Damit steigt nach Abzug der Genesen die Zahl der aktive Corona-Fälle weiter an auf 664. Heute und über das Wochenende sind der Gesundheitsbehörde zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben sind ein 83-jähriger Mann aus Kamen und ein 59-jähriger Mann aus Lünen. Bei zwei Betroffenen aus Bergkamen ist die südafrikanische Corona-Variante nachgewiesen worden. Damit ist diese Mutation im Kreisgebiet bislang dreimal nachgewiesen, während die britische Mutation in bislang 359 Fällen nachgewiesen wurde. Der 7-Tagesinzidenzwert liegt im Kreis Una jetzt bei 63,8.

Impfungen von Grundschullehrern und Kitapersonal

Die Entscheidung des Bundesgesundheitsministeriums, Impfungen mit Astrazeneca zu stoppen, hat drastische Auswirkungen auf die geplanten Impfungen im Kreis Unna. Ein Sprecher der KVWL sagte uns, man habe alle Impfzentren und deren Leiter in Westfalen-Lippe informiert, dass Impfungen mit Astrazeneca gestoppt werden. Das betrifft vor allem Lehrer und Kitapersonal, aber auch Polizisten, die gerade gegen Corona geimpft werden sollen. Ein Ersatz steht gerade nicht zu Verfügung, so die KVWL. Denn vom Moderna-Impfstoff sind nur sehr geringe Dosen geliefert worden, der Biontech-Impfstoff steht weiter für die über 80-Jährigen zur Verfügung. Diese Termine sind aber gesichert, so die KVWL. 

Die vielen Impfungen von Grundschullehrern und Kitapersonal am vergangenen Freitag (12.03.) sind sehr gut gelaufen. Das sagte uns der Leiter des Impfzentrum Kreis Unna, Theo Spanke. Um die Impfungen für Lehrer und Erziehern schneller und flexibler zu handhaben, waren mobile Impfteams in mehreren Städten und Gemeinden des Kreises in extra geschaffenen Impfzentren unterwegs. So seien in Lünen 500 Menschen geimpft worden und in Schwerte 300, sagt Theo Spanke. Verimpft wurde der AstraZeneca-Impfstoff.

+++Update 12. März+++

Dem Kreis Unna sind seit gestern 44 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Nach Abzug der Genesenen steigt die Zahl der aktuell infizierten Menschen weiter auf jetzt 657. Es gibt keinen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Der 7-Tages-Inzidenzwert liegt im Kreis Unna jetzt bei 59,5 und ist wieder leicht gestiegen. 

+++Update 11. März+++

Dem Kreis Unna sind seit gestern 39 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Nach Abzug der Genesenen steigt die Zahl der Infizierten auf 645. Es gibt einen weiteren Todesfall, gestorben ist ein 74-jähriger Mann aus Bergkamen. Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert liegt jetzt bei 56,7. 

+++Update 10. März+++

Der 7-Tagesinzidenzwert liegt jetzt bei 60 im Kreis Unna und ist damit leicht gestiegen. Dem Kreis Unna sind heute 44 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Nach Abzug der Genesenen steigt die Zahl der Infizierten weiter auf 641. Es gibt zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Verstorben sind zwei Männer aus Lünen, beide im Alter von 77 Jahren. Der 7-Tagesinzidenzwert liegt jetzt bei 60 im Kreis Unna und ist damit leicht gestiegen. 

+++Update 09. März+++

Im Kreis Unna gibt es 61 neue Corona-Fälle seit gestern. Nach Abzug der Genesenen steigt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 616. Es gibt keinen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Der 7-Tagesinzwert liegt im Kreis Unna jetzt bei 57,2. 

+++Update 08. März: Südafrikanische Corona-Variante im Kreis Unna nachgewiesen+++

Über das Wochenende sind dem Kreis 46 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der aktuell infizierten Menschen sinkt nach Abzug der Genesenen auf 591. Der Gesundheitsbehörde ist ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben ist ein 86-jähriger Mann aus Bönen.

Zudem ist zum ersten Mal die südafrikanische Corona-Variante im Kreis Unna nachgewiesen worden. Sie wurde bei einer Person aus Schwerte entdeckt und am Donnerstag (04.03.) dem Gesundheitsamt gemeldet. Der maßgebliche 7 Tages-Inzidenzwert liegt jetzt 57,7.

+++Update 05. März+++

Die Corona-Zahlen entspannen sich leicht im Kreis Unna. Der Kreis Unna meldet heute 22 neue Corona-Fälle. Das sind nicht mal halb so viele wie am vergangenen Freitag. Weil 39 Menschen wieder als genesen gelten, sinkt auch die Zahl der aktuell Infizierten leicht. Es sind jetzt 637 - 18 weniger als gestern. Außerdem gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus: Eine 66-jährige Frau aus Schwerte ist bereits am 22. Februar verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz liegt heute bei 62,5. Sie ist weiter gesunken in den vergangenen Tagen.

+++Update 04. März+++

Die Zahl der aktuell Corona-Infizierten steigt im Kreis Unna heute weiter leicht. Es gibt jetzt 655 aktive Corona-Fälle, sechs mehr als gestern. 33 neue Fälle meldet das Gesundheitsamt heute, auf der anderen Seite haben 25 Menschen die Infektion überstanden. Außerdem werden heute zwei Todesfälle gemeldet. Verstorben ist eine 89-Jährige aus Holzwickede und eine 94-jährige Lünerin. 70 Menschen werden derzeit wegen einer Corona-Infektion im Krankenhaus behandelt. 

+++Update 03. März+++

Bei den Corona-Zahlen im Kreis Unna geht es heute etwas nach oben. 649 Menschen gelten derzeit als infiziert, das sind 34 mehr als am Dienstag (02.03.). 61 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt, auf der andere Seite gelten nur 27 Menschen wieder als genesen. Weitere Todesfälle werden heute nicht gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Unna liegt heute bei 69,9 - und damit niedriger als die vergangenen Tage.  

+++Update 02. März+++

Bei den Corona-Zahlen im Kreis Unna setzt sich die Entwicklung der letzten Tage fort. Die Zahl der aktuell Infizierten schwankt um die 600. Heute sind es 615 aktuell Infizierte und damit 18 mehr als gestern. Es gibt 57 bestätigte Neuinfektionen, 38 Leute gelten wieder als genesen. Außerdem wurde ein weiterer Todesfall registriert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt heute 76,0. Inzwischen haben im Kreis Unna 18.800 Menschen mindestens eine Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Das sind etwas mehr als vier Prozent der Bevölkerung.

+++Update 01. März+++

Nach dem Wochenende gibt es eine leichte Entspannung bei den Corona-Zahlen im Kreis Unna. Es gibt weniger Neuinfektionen als vor einer Woche. 51 neue bestätigte Fälle hat das Gesundheitsamt seit Freitag registriert. 68 Menschen gelten wieder als gesund. Damit machen aktuell 597 Leute eine Infektion durch. Das sind 19 weniger als noch am Freitag (26.02.). Zwei weitere Todesfälle werden heute gemeldet. Verstorben ist ein 87-jähriger Mann aus Schwerte, bereits am 26. Januar sowie heute eine 85-jährige Frau aus Schwerte. 

+++Update 26. Februar+++

Die Zahl der Neuinfektionen liegt am heutigen Freitag über dem Niveau der Vorwoche. Die Inzidenz im Kreis Unna steigt weiter an. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet zwei weitere Todesfälle: Verstorben sind am 22. Januar eine 88-jährige Frau aus Werne und am 24. Februar ein 68-jähriger Mann aus Kamen. 47 neue Fälle (Vorwoche: 37) sind heute gemeldet worden, 30 Leute gelten als wieder genesen. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 616 (+15).

In Werne ist es zu einem Corona-Ausbruch in einem Wohnhaus gekommen. 40 Menschen sind bisher in Quarantäne.

+++Update 25. Februar+++

Im Kreis Unna sind 56 (Vorwoche: 60) neue Coronafälle nachgewiesen worden. Die Zahl der aktuell infizierten Menschen steigt auch nach Abzug der Genesenen weiter an auf 601. Und es gibt 6 weitere Fälle mit der britischen Mutante.

Der Gesundheitsbehörde ist zudem ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben ist ein 68-jähriger Mann aus Selm.

Der 7-Tages-Inzidenzwert liegt aktuell weiter bei 75,0. 

+++Update 24. Februar+++

Heute meldet das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Verstorben ist am 22. Februar ein 82-jähriger Mann aus Kamen.

Heute gibt es 65 neue Fälle (Vorwoche: 49), 72 Menschen gelten als wieder genesen. Damit sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 573 (-8).

+++Update 23. Februar+++

Dem Kreis Unna sind 62 neue Corona-Infektionen seit gestern gemeldet worden. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Personen etwas an auf 581 (+44). Es gibt keinen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Von der britischen Corona-Mutation sind vier weitere Fälle im Kreis nachgewiesen worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt im Kreis Unna jetzt bei 70,7.

+++Update 22. Februar+++

Übers Wochenende kommen im Kreis Unna 72 neue Fälle dazu (Vorwoche: 82), 81 Menschen gelten wieder als genesen. 7 weitere Todesfälle werden gemeldet. Verstorben sind Menschen im Alter zwischen 51 und 85 aus Kamen, Lünen und Schwerte.

Die Zahl der aktiven Infektionen sinkt um 16 auf 537. Übers Wochenende wurden auch 21 weitere Fälle der britischen Virus-Varianten entdeckt.

+++Update 19. Februar+++

Stand heute gibt es 553 aktuell Infizierte - 40 mehr als vor einer Woche. Seit gestern meldet das Gesundheitsamt 37 neue Fälle, 38 Leute gelten als wieder gesund. Fünf weitere Menschen sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Von der britischen Corona-Variante sind inzwischen 42 Fälle im Kreis Unna bekannt.

+++Update 18. Februar: Keine Todesfälle gemeldet+++

Bei den Corona-Zahlen für den Kreis Unna gibt es heute gute Nachrichten: Das Gesundheitsamt meldet heute keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt jedoch - wie schon gestern - erneut etwas an. 559 Menschen machen derzeit eine bestätigte Infektion durch - 29 mehr als gestern. 60 neue Fälle wurden registriert, auf der anderen Seite gelten 31 Menschen wieder als gesund. Mehr als 11.000 Menschen haben inzwischen mindestens eine Impfung bekommen. 

+++Update 17. Februar: 25 Corona-Mutationen im Kreis Unna bekannt+++

Leicht steigende Corona-Zahlen meldet heute der Kreis Unna. Es gibt wieder mehr aktuell Infizierte. Insgesamt sind es heute 530, 38 mehr als gestern. 49 neue Fälle sind dazu gekommen, auf der anderen Seite gelten nur neun weitere Menschen als wieder genesen. Im Kreis Unna sind inzwischen 25 Menschen bekannt, die sich mit der britischen Corona-Mutation angesteckt haben. Die Zahl der Todesfälle steigt heute um zwei auf 390.

+++Update 16. Februar: Zwei Fälle der Mutation in Bergkamen+++

Im Kreis Unna meldet das Gesundheitsamt heute neun weitere Todesfälle. Dabei handelt es sich mit zwei Ausnahme um Nachmeldungen aus Dezember und Januar, also aus der Hochphase der zweiten Pandemie-Welle. Insgesamt sind bisher 388 Menschen im Kreis Unna in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Seit gestern gibt es 50 neue bestätigte Infektionen. 36 Menschen gelten wieder als gesund. Außerdem sind zwei weitere Fälle der britischen Corona-Variante nachgewiesen worden. Zwei Menschen aus Bergkamen haben sich damit angesteckt. 

Zahl der Geimpften steigt

Im Kreis Unna steigt die Zahl der gegen Corona geimpften Menschen. Inzwischen haben rund 10.300 Menschen zumindest die erste Dosis bekommen. Darunter sind auch 2.200 Menschen, die ihre Impfung im Impfzentrum in Unna bekommen haben. Dort gibt es derzeit vorrangig Termine für über 80-jährige, die zu Hause leben, sowie für Pflegepersonal. Die AWO im Kreis Unna berichtet dazu, die Beteiligung ihrer Mitarbeiter in der ambulanten Pflege sei extrem hoch. 

+++Update 15. Februar+++

Auch nach dem Wochenende entspannen sich die Corona-Zahlen im Kreis Unna weiter. 83 neue Infektionen meldet das Kreis-Gesundheitsamt seit Freitag (12.02.). Es gibt aber auch 103 Menschen, die eine Infektion überstanden haben. Die Zahl der aktuell Infizierten fällt damit seit langem erstmals wieder unter 500. Gemeldet werden heute fünf weitere Todesfälle. Verstorben sind Menschen zwischen 59 und 93 aus Lünen, Unna und Werne. Die 7-Tage-Inzident liegt im Kreis Unna heute bei 60,5.

+++Update 12. Februar: Corona: Neuer Impfstoff kommt im Kreis Unna zum Einsatz+++

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Unna sinkt weiter, um 33 auf 513. 33 neue Fälle sind hinzugekommen. 63 Menschen sind aber wieder gesund. Zudem gibt es drei weitere Todesfälle, eine Frau und zwei Männer aus Schwerte im Alter zwischen 86 und 96 Jahren. Auch fünf weitere Fälle der britischen Corona-Mutation sind seit gestern hinzugekommen. Die Fälle stammen aus Kamen, Schwerte, Selm und Bergkamen. Insgesamt haben sich damit 16 Menschen nachweislich mit der Mutation infiziert.

Im Impfzentrum im Kreis Unna wird auch der Impfstoff von AstraZeneca eingesetzt. Damit werden seit Mittwoch (10.02.) vorrangig Mitarbeiter von ambulanten Pflegediensten geimpft, aber auch Mitarbeiter des Rettungsdienstes aus dem Kreis Unna. Denn dieser Stoff kann nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren verabreicht werden. Das meldet der Kreis. Er erhält zunächst 2.850 Impfdosen von AstraZeneca. Eine Zweitimpfung ist hierbei auch nötig - nach neun Wochen. Die über-80-Jährigen erhalten im Impfzentrum in der Kreissporthalle weiterhin den Biontech/Pfizer-Impfstoff.

+++Update 11. Februar+++

45 neue Fälle sind heute gemeldet worden. 75 Menschen gelten als genesen. Es gibt 2 weitere Todesfälle. Die Zahl der aktiven Fälle geht somit weoiter zurück, auf 546 (-32). Zudem gibt es weitere Fälle der britischen Corona-Mutation B.1.1.7: Insgesamt elf infizierte Personen aus dem Kreis Unna sind inzwischen bekannt. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt in Richtung der 50er Marke. Sie liegt heute bei 56,7.

+++Update 10. Februar+++

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist im Kreis Unna so niedrig wie zuletzt Mitte Oktober. 578 Menschen gelten nun als infiziert. 32 neue Fälle meldet das Gesundheitsamt seit gestern. 55 Menschen gelten als genesen. Hinzugekommen sind heute 7 weitere Todesfälle. Die Verstorbenen waren zwischen 62 und 94 Jahren alt. Darunter sind zwei Fälle aus Januar und Dezember. Auch der Inzidenzwert im Kreis Unna sinkt weiterhin, er liegt jetzt bei 62,8.

+++Update 9. Februar: Mutationen entdeckt+++

Zum ersten Mal wurden im Kreis Unna Mutationen des Coronavirus nachgewiesen. Bei insgesamt fünf Menschen aus Fröndenberg, Schwerte und Lünen wurde die britische Corona-Variante entdeckt.

In der Statistik gibt es heute 36 neue Fälle, 39 Genesene und drei weitere Todesfälle. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt um sechs auf 608.

+++Update 8. Februar +++

Übers Wochenende sind 73 neue Fälle hinzu gekommen, 113 Menschen gelten wieder als genesen. Dazu kommen 9 weitere Todesfälle. Verstorben sind Menschen im Alter zwischen 68 und 93 aus Bönen, Kamen, Lünen, Selm, Unna und Werne. Die Zahl der aktiven Infektionen sinkt somit weiter, um 49 auf 614.

+++Update 5. Februar+++

Es sind 29 Corona-Neuinfektionen seit gestern im Kreis Unna dazugekommen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen sinkt nach Abzug der Genesenen weiter auf 663. Der Gesundheitsbehörde sind vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben sind eine 83-jährige Frau aus Bergkamen, eine 87-jährige Frau aus Fröndenberg, ein 87-Jähriger und ein 74-Jähriger aus Werne. Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert liegt jetzt bei 77,6

+++Update 4. Februar: Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt+++

Im Kreis Unna sind seit gestern 37 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Zahl der aktuell infizierten Personen sinkt insgesamt wieder auf 704. Es gibt zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Verstorben sind eine 85-jährige Frau aus Unna und ein 81-jähriger Mann aus Lünen. Der 7-Tages-Inzidenzwert sinkt ebenfalls auf 88,6. 

+++Update 3. Februar: Corona: 85 Neuinfizierte+++

Im Kreis Unna sind seit gestern 85 Corona-Neuinfizierte dazugekommen. Die Zahl der aktiven Fälle ist insgesamt wieder angestiegen und liegt jetzt bei 772 (+64). Es gibt 3 weitere Verstorbene im Zusammenhang mit Corona: eine 102-jährige Frau aus Kamen, ein 56-jähriger Mann aus Fröndenberg sowie eine 71-jährige Frau aus Schwerte. Die 7-Tages-Inzidenz ist ebenfalls wieder leicht nach oben gegangen und liegt jetzt bei 90,9. 

+++Update 2. Februar: Corona: Inzidenzwert sinkt+++

Im Kreis Unna sind seit gestern 55 Corona-Neuinfizierte hinzugekommen. Nach Abzug der Genesenen sinkt die Zahl der aktiven Fälle weiter auf 708. Es gibt sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Die Verstorbenen sind zwischen 79 und 95 Jahren alt und stammen aus Lünen, Schwerte, Bergkamen und Werne. Die 7-Tagesinzidenz liegt aktuell bei 88,9 und ist ebenfalls weiter gesunken

+++Update 1. Februar: Zahl der Infizierten sinkt deutlich+++

Nach dem Wochenende sinkt die Zahl der aktiven Corona-Fälle deutlich, auf weniger als 800. 220 Menschen gelten übers Wochenende wieder als genesen. Auf der anderen Seite stehen 71 Neuinfektionen - deutlich weniger als vor einer Woche. Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt damit deutlich auf 728 (-157). 8 weitere Todesfälle wurden gemeldet, Menschen im Alter zwischen 63 und 86 aus Bergkamen, Schwerte und Werne.

Corona-Updates für den Kreis Unna im Januar

+++Update 29. Januar+++

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Unna sinkt heute wieder. 44 Neuinfektionen sind hinzugekommen, aber auch 129 Genesene. Damit sind aktuell noch 885 Menschen im Kreis mit Corona infiziert. Zudem meldet das Kreisgesundheitsamt 7 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Es handelt sich um Menschen zwischen 81 und 97 Jahren aus Fröndenberg, Kamen, Schwerte, Selm und Unna.

+++Update 28. Januar+++

Nach nur einem Tag liegt die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Unna wieder über 100, bei 109,7. 81 neue Fälle meldet das Gesundheitsamt heute. 17 Menschen mehr als gestern gelten als wieder genesen. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 977. Es gibt einen weiteren Todesfall.

+++Update 27. Januar+++

Vier weitere Todesfälle kommen dazu: Verstorben sind eine 90-jährige Frau aus Schwerte am 26. Januar, eine 97-jährige Frau aus Werne am 27. Januar, ein 80-jähriger Mann aus Werne am 22. Januar und ein 37-jähriger Mann aus Unna am 4. Januar.

Bei den Neuinfektionen kommen heute 69 hinzu, 32 Menschen gelten wieder als genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt somit wieder, 34 auf 914. Zum ersten Mal seit mehr als drei Monaten liegt die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Unna wieder unter 100, heute bei 97,5.

+++Update 26. Januar+++

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Unna sinkt heute unter 900, auf 880 (-64). 43 neue Fälle sind hinzugekommen. 107 Menschen gelten wieder als gesund. Zudem gibt es eine Korrektur bei den Todesfällen. Drei Fälle wurden fälschlicherweise in die Statistik mit aufgenommen und müssen wieder abgezogen werden. Mit drei weiteren Todesfällen, die heute gemeldet wurden, bleibt es bei 315 Menschen im Kreis Unna, die im Zusammenhang mit Corona verstorben sind.

Inzidenzwert wieder unter 100

Der Kreis Unna ist nach langer Zeit endlich wieder unter die Marke von 100 beim Inzidenzwert gerutscht.

+++Update 25. Januar+++

Übers Wochenende kommen im Kreis Unna 169 bestätigte Neuinfektionen dazu. 129 Menschen gelten wieder als genesen. Es gibt 9 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf 944 (+31), bleibt also weiter unter der 1000er-Marke. Am Montag vor einer waren 126 neue Fälle gemeldet worden.

+++Update 22. Januar+++

Im Kreis Unna sind seit gestern 40 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Damit sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 913 und bleibt damit weiterhin unter 1000. Am Montag (18.01.) war das zum ersten Mal seit Ende Oktober wieder der Fall. Es gibt fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Die Verstorbenen stammen aus Werne, Lünen, Schwerte, Selm und Unna, im Alter zwischen 60 und 82 Jahren. Die 7-Tages-Inzidenz liegt jetzt bei rund 113.

+++Update 21. Januar: Zahl der aktiven Corona-Fälle steigt wieder an+++

Am heutigen Donnerstag (21.01) steigt die Zahl der aktuell infizierten Menschen wieder an. Im Kreis Unna sind 104 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Menschen wieder an auf 971. Es gibt außerdem zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona: Verstorben sind ein Mann und eine Frau aus Lünen, im Alter von 75 und 88 Jahren, die Frau verstarb bereits im Dezember. Der 7-Tages-Inzidenzwert liegt jetzt bei 117.  

+++Update 20. Januar: Corona: Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt weiter+++

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Unna sinkt weiter. Im Kreis Unna sind seit gestern 72 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Derzeit sind damit 901 Menschen akut mit Corona infiziert, die Zahl ist weiter gesunken.

Es gibt sieben weitere Todesfälle, fünf stammen noch aus Dezember und sind erst jetzt dem Kreis gemeldet worden. Die Verstorbenen stammen aus Bergkamen, Kamen, Lünen, Schwerte und Werne und verstarben im Alter zwischen 52 und 99 Jahren. Die 7-Tagesinzidenz liegt jetzt bei 119 im Kreis Unna. 

+++Update 19. Januar: 96 Corona-Neuinfektionen+++

Die Zahl der akut Infizierten steigt leicht an, bleibt aber weiter unter der 1000-er Marke. Im Kreis Unna sind 96 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der akut Infizierten steigt damit etwas an auf 982, bleibt aber weiter unter der 1000-er Marke. Zudem gibt es vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Die Verstorbenen stammen aus Bönen, Lünen und Schwerte im Alter zwischen 50 und 91 Jahren. Der 7-Tages-Inzidenzwert liegt jetzt 121. 

+++Update 18. Januar: Die Zahl der aktiven Corona-Infizierten sinkt unter 1000+++

Zum ersten Mal seit Ende Oktober ist die Zahl der akut Corona-Infizierten im Kreis Unna unter die Marke von 1000 gerutscht. Aktuell sind 962 Menschen mit Corona infiziert, über das Wochenende sind 126 neue Fälle dazugekommen. Es gibt elf weitere Todesfälle im Kreis Unna. Sechs der Verstorbenen sind bereits im Dezember im Zusammenhang mit Corona gestorben und fließen erst jetzt in die Statistik ein, meldet der Kreis. Die 7-Tagesinzidenz liegt aktuell bei 122.

+++Update 15. Januar: 109 neue Corona-Fälle im Kreis Unna+++

Im Kreis Unna sind 109 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Nach Abzug der Genesenen sinkt aber die Zahl der akut Infizierten dennoch weiter auf 1176 Menschen. Es gibt 11 weitere Todesfälle, bis auf einen Fall aus Dezember, stammen alle aus Januar. Verstorben sind Menschen aus verschiedenen Städten des Kreises im Alter zwischen 54 Jahren und 93 Jahren. Die 7-Tagesinzidenz liegt jetzt bei 141 und ist damit weiter entfernt von den Höchstständen von über 270, wie es Mitte Dezember der Fall war. 

+++Update 14. Januar: Zahl der aktuell Infizierten im Kreis Unna sinkt+++

Im Kreis Unna sind 42 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Nach Abzug der Genesenen sinkt die Zahl der aktuell Infizierten auf 1237, so der Kreis. Zum Vergleich: Vor einer Woche galten noch 1570 Menschen als akut infiziert. Auch in den Krankenhäusern sieht es besser aus: Dort werden zwölf Menschen weniger behandelt im Vergleich zu den gestrigen Zahlen. Aktuell sind es noch 85 Corona-Patienten, das ist der niedrigste Stand seit Wochen.

Die Zahl der Todesfälle bleibt aber recht hoch: 13 weitere Menschen sind im Kreis Unna im Zusammenhang mit Corona gestorben. Darunter sind auch Nachmeldungen aus den Monaten November und Dezember, so der Kreis. Die Verstorbenen stammen aus Kamen, Bergkamen, Lünen und Werne und verstarben im Alter zwischen 70 und 90 Jahren. Die 7-Tages Inzidenz liegt im Kreis Unna liegt jetzt bei 142 und ist weiter gesunken.

+++Update 13. Januar: Zahl der aktiven Fälle sinkt+++

Dem Kreis Unna sind 118 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Nach Abzug der Genesenen (277) sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 1.383. Zudem sind der Gesundheitsbehörde fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Die Verstorbenen stammen aus Schwerte, Selm, Unna und Werne und verstarben im Alter zwischen 84 und 91 Jahren. Der Inzidenzwert liegt im Kreis Unna jetzt bei 161,3.

+++Update 12. Januar: Sechs weitere Corona-Todesfälle+++

Im Kreis Unna sind 72 neue Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 1.547. Zudem sind der Gesundheitsbehörde sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Die Verstorbenen stammen aus Selm, Lünen und Schwerte. Sie waren im Alter zwischen 64 und 96 Jahren, so der Kreis. 

+++Update 11. Januar: 154 Corona-Fälle übers Wochenende+++

Im Kreis Unna sind 154 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 1.534. Die Zahl der stationär behandelten Patienten sinkt weiterhin leicht um zehn auf 95. Zudem gibt es sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Die Verstorben stammen aus Bergkamen, Holzwickede, Kamen, Lünen und Selm im Alter zwischen 66 und 92 Jahren. Der Inzidenzwert ist aktuell bei 164,9

+++Update 8. Januar: Weniger Patienten in den Krankenhäusern im Kreis Unna+++

Zumindest in den Krankenhäusern scheint der Lockdown zu wirken. Die Zahl der stationär behandelten Patienten sinkt deutlich, um 19 auf 105 (-15 Prozent). Seit gestern meldet der Kreis Unna 113 neue Infizierte, die Zahl der Genesen steigt um 163. Somit sinkt die Zahl der aktuellen Fälle um 50 und liegt nun bei 1520. Weitere Todesfälle sind nicht bekannt geworden. Der offizielle 7-Tage-Inzidenzwert liegt heute bei 122,3.

+++Update 7. Januar+++

Seit gestern meldet der Kreis Unna 142 neue Corona-Infizierte. Insgesamt sind es somit jetzt rund 10.300 positiv Getestete bei uns. Da die Zahl der wieder gesunden Menschen niedriger war, steigen auch die aktiven Fälle wieder an, auf 1570 (+58). Außerdem sind 6 weitere Menschen im Alter zwischen 63 und 92 Jahren im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

+++Update 6. Januar+++

Seit gestern sind im Kreis Unna 4 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona dazu gekommen. Außerdem gibt es 109 neue Infizierte. Dem stehen allerdings nur 64 Genesene gegenüber. Die Gesamtzahl der aktiven Fälle ist also wieder auf etwas über 1.500 (1.512) gestiegen.

+++Update 5. Januar+++

Der Kreis Unna hat die Marke von 10.000 bestätigten Corona-Infektionen überschritten. Für die vergangenen 24 Stunden meldet der Kreis Unna 79 neue Infizierte. Somit kommen wir hier auf insgesamt 10.050 Menschen, die positiv auf das Virus getestet wurden. Seit gestern sind auch 10 weitere im Zusammenhang mit Corona Verstorbene dazu gekommen. Sie waren zwischen 71 und 93 Jahren alt. Das macht in Summe 226 Corona-Tote im Kreis Unna. Die Zahl der akut Infizierten sinkt weiter, um 19 auf 1471.

+++Update 4. Januar+++

Die ersten Corona-Zahlen des neuen Jahres: Seit Silvester meldet der Kreis Unna 146 Neuinfektionen, 362 Menschen gelten als genesen. Dazu kommen 16 weitere Todesfälle. Die Zahl der akuten Fälle sinkt somit deutlich, um 232 auf 1490. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen zwischen 42 und 94 Jahren aus Bergkamen, Bönen, Kamen, Lünen, Selm, Schwerte und Unna. Ein Kind kam tot mit Corona zur Welt.

Die Corona-Entwicklung im Kreis Unna im Jahr 2020 von Anbeginn der Pandemie, findet ihr in diesem Artikel.

Das Coronavirus in Deutschland

Weitere Meldungen