Car-Freitag ruhiger als sonst

Trotz aller Verbote sind am sogenannten Car-Freitag in Dortmund wieder einige Raser unterwegs gewesen. Die Polizei zählte im Stadtgebiet allerdings weniger Verstöße als im Vorjahr. Die Bilanz hat sie gestern bekannt gegeben.

© Tim Reckmann / pixelio.de

Alleine bis zum späten Nachmittag stellte sie trotzdem immer noch rund 100 Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. Auch die Zahlen der kontrollierten Fahrzeuge und Menschen lagen weit unter dem Niveau des letzten Jahres. Die Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes der Stadt hat im Bereich des Wallringes in der Innenstadt sowie an den bekannten Einfallstraßen ebenfalls rund 200 Fahrzeuge erwischt, die zu schnell waren.

Phönix-West: über 110 Platzverweise

Auf dem Gelände Phoenix-West versammelten sich Angehörige der Tuning-Szene schon ab 17 Uhr am Karfreitag. Ordnungsamt und Polizei erteilten insgesamt über 110 Platzverweise, dazu kamen etliche mündliche Verwarnungen und Anzeigen.

Weitere Meldungen