Bergkamen hat 460.000 Euro an Flutopfer ausgezahlt

Die Stadt Bergkamen hat mehr als 460.000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe Mitte Juli ausgezahlt.

© Uli Deck/dpa

Fast 250 Anträge auf Soforthilfe sind bis zum Ende der Frist am 31. August bearbeitet worden. Wer finanzielle Hilfe erhalten hat, hat durchschnittlich mehr als 2.000 Euro bekommen. Einige Anträge mussten auch abgelehnt werden - in den meisten Fällen ist dort die Mindestschadenhöhe von 5.000 Euro nicht erreicht worden. Bergkamen ist vom Unwetter Mitte Juli hart getroffen worden. Vor allem in Heil und Oberaden hat es schwere Schäden bei privaten Haushalten gegeben.

Weitere Meldungen für den Kreis Unna


Weitere Meldungen