News Bönen Bergkamen Unna Kamen Selm Lünen Holzwickede Fröndenberg Schwerte Unna
Montag, 18. Juni 2018
14. November 2017 um 21:40 Uhr von Von Christian Kunz, dpa

Sport : Deutsche U21 Tabellenführer - 5:2-Sieg in Israel

Ramat Gan (dpa) Das war mehr Arbeit für die deutsche U21, als es das Ergebnis aussagt. Beim EM-Qualifikationsspiel in Israel muss der Europameister zwischenzeitlich zittern. Ein starker Schlussspurt sorgt für Erleichterung - und auch die Konkurrenz spielt mit.
Die deutsche U21-Mannschaft feiert ein Tor im EM-Qualifikationsspiel gegen Israel. Foto: Berney Ardov

Die deutsche U21-Mannschaft feiert ein Tor im EM-Qualifikationsspiel gegen Israel. Foto: Berney Ardov

U21-Europameister Deutschland hat zum Abschluss seines Titeljahres die Tabellenführung in der EM-Qualifikation erobert. Erleichtert klatschte Trainer Stefan Kuntz seine Jungprofis nach dem lange hart umkämpften 5:2 (1:1)-Erfolg in Israel ab.

Durch das 2:1 von Norwegen gegen den bisherigen Tabellenersten Irland steht die deutsche Auswahl nun an der Spitze ihrer Gruppe. Nur die Sieger der insgesamt neun Gruppen qualifizieren sich direkt für die Fußball-EM 2019 in Italien und San Marino.

Kuntz sprach von einem wichtigen Sieg, «der vielleicht ein Tor zu hoch ausgefallen ist. Im Gegensatz zum letzten Spiel haben wir die Basics wie Laufbereitschaft und Zweikampfstärke ein bisschen vernachlässigt. Diese Nachlässigkeiten hat Israel ausgenutzt und das Spiel so bis kurz vorm Ende offen gestaltet.» Mit der Mentalität seines Teams sei er «absolut zufrieden» gewesen.

Im letzten Spiel des Jahres mit dem Titelgewinn im Sommer als Höhepunkt musste die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes auf dem ramponierten Rasen in Ramat Gan zwischenzeitlich zittern. Erst ein starker Schlussspurt brachte die Punkte. Mahmoud Dahoud (17. Minute), Lukas Klostermann (54.), Aaron Seydel (79.), Timo Baumgartl (82.) und Florian Neuhaus (90.+1) sorgten im fünften Spiel der Qualifikationsrunde für den vierten deutschen Erfolg.

Nach dem 7:0 in Aserbaidschan präsentierte sich Israel beim Spiel als stärkerer Gegner. Der Gastgeber kam durch Moti Barshazky (44.) und Shon Zalman Weissman (73.) zweimal zum Ausgleich.

Bei angenehmen Temperaturen um 20 Grad ging der Europameister vor 2500 Zuschauern standesgemäß in Führung. Nach Einwurf von Klostermann kam der Ball über den neu ins Team beorderten Cedric Teuchert und Levin Öztunali zu Dahoud. Der Dortmunder Mittelfeldakteur traf mit einem Flachschuss. Teuchert (19.) nach starkem Zuspiel von Dahoud und Nadiem Amiri (26.) per Distanzschuss hatten das 2:0 auf dem Fuß.

Nachdem die deutsche Elf die Anfangsphase bestimmt hatte, wurde Israel stärker. Dazu war die deutsche Defensive, die früh den Ausfall des angeschlagenen Waldemar Anton (Hannover 96) verkraften musste, mitunter anfällig. Barshazky nutzte das zum Ausgleich.

Entschlossen kam die deutsche Mannschaft aus der Kabine und belohnte sich schnell. Der Hoffenheimer Amiri setzte sich auf dem linken Flügel durch und bediente Klostermann mustergültig. Der Leipziger hatte keine Mühe.

Nachdem die DFB-Auswahl vor einem Monat gegen Norwegen 1:3 verloren hatte, durfte sie sich in Israel keine weitere Niederlage erlauben. Der starke Schlussmann Alexander Nübel rettete den 2:1-Vorsprung mit einer Glanztat gegen Shon Zalman Weissman (67.). Fünf Minuten später war er nach einem Weissmann-Solo machtlos.

Kiels eingewechselter Stürmer Seydel mit seinem zweiten Treffer im zweiten U21-Länderspiel sorgte für die Führung. Stuttgarts Baumgartl und Düsseldorfs Neuhaus jeweils mit dem Debüttor sorgten für die Erlösung.


Das könnte Sie auch interessieren
Werders Thomas Delaney bedankt sich nach Spielende bei den Fans. Foto: Carmen Jaspersen/Archiv

:BVB verpflichtet Delaney aus Bremen: Vertrag bis 2022

Dortmund (dpa) Borussia Dortmund hat Thomas Delaney vom Bundesliga-Konkurrenten Werder Bremen verpflichtet. Der 26 Jahre alte dänische Nationalspieler und WM-Teilnehmer unterschrieb am Donnerstag einen Vierjahresvertrag bis 2022, wie beide Clubs mitteilten. mehr...

LeBron James war mit 44 Punkten der Topscorer beim 111:102-Sieg gegen die Boston Celtics. Foto: Tony Dejak

:Cleveland gleicht Playoff-Halbfinal-Serie gegen Boston aus

Cleveland (dpa) Basketball-Star LeBron James hat mit den Cleveland Cavaliers im Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen NBA einen Heimsieg gefeiert. Der Vizemeister besiegte die Boston Celtics im vierten Spiel der Serie 111:102 (68:53).  mehr...

Marius Wolf von Eintracht Frankfurt und Trainer Niko Kovac (l) von Frankfurt bei der Siegerehrung. Foto: Arne Dedert/Archiv

Pokalsieger Wolf:Wechsel von Frankfurt nach Dortmund

Dortmund (dpa) Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund hat den Transfer von Marius Wolf von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt perfekt gemacht. Der 23 Jahre alte Offensivspieler unterschrieb bei den Westfalen einen Vertrag bis 2023. Medienberichten zufolge soll er eine Ausstiegsklausel in Höhe von fünf Millionen Euro gehabt haben. mehr...

Torwarttrainer von Borussia Dortmund Wolfgang «Teddy» de Beer. Foto: Friso Gentsch/Archiv

:Wolfgang de Beer hört als Dortmunder Torwarttrainer auf

Dortmund (dpa) Wolfgang de Beer arbeitet beim Fußball- Bundesligisten Borussia Dortmund künftig nicht mehr als Torwarttrainer. Der 54 Jahre alte frühere Bundesligakeeper wolle sich laut einer Vereinsmitteilung vom Freitag nach 32 Jahren beim BVB, davon 17 als Torwarttrainer, nunmehr einer neuen Herausforderung stellen. mehr...

Wolfsburg feiert mit seinen Fans den Klassenverbleib. Foto: Frank Molter

:Holstein-Trainer: «Wolfsburg eine Nummer zu groß für uns»

Kiel (dpa) Der VfL Wolfsburg bleibt in der Bundesliga, Holstein Kiel in der 2. Liga. Die Sieger wollen aber nicht feiern, die Verlierer nicht nur trauern. Am Ende gibt es nicht nur höfliche Worte. mehr...

Aktionen und Events

:Die WM live bei Antenne Unna

Antenne Unna unterstützt das deutsche Team emotional mit vereinten Kräften: Nach 2006, 2010 und 2014 sind wir zum vierten Mal hintereinander lizenzierte Radiosender bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018™. mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
ANZEIGE
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook