Donnerstag, 27. Juli 2017
20. März 2017 um 18:00 Uhr

Wissen : Forscher wollen Bild von Schwarzem Loch machen

Cambridge (dpa) Mit einem weltumspannenden Netzwerk von Teleskopen wollen Forscher im April erstmals ein Bild von einem Schwarzen Loch machen. Das «Event Horizon»-Teleskop-Netzwerk soll zwischen dem 5. und 14. April an fünf Nächten auf zwei Schwarze Löcher gerichtet werden.
Die von der NASA bereitgestellte künstlerische Darstellung zeigt einen Stern, der von einem schwarzen Loch geschluckt wird und dabei einen Schweif aus Röntgenstrahlen, dargestellt in rot, abgibt. Foto: M. Weiss/NASA/Chandra X-ray Observatory

Die von der NASA bereitgestellte künstlerische Darstellung zeigt einen Stern, der von einem schwarzen Loch geschluckt wird und dabei einen Schweif aus Röntgenstrahlen, dargestellt in rot, abgibt. Foto: M. Weiss/NASA/Chandra X-ray Observatory

Teilnehmende Teleskope stehen unter anderem am Südpol, in Chile, Spanien und den USA.

Ein Versuch im vergangenen Jahr war gescheitert, in diesem Jahr sind aber neue leistungsstarke Teleskope im Netzwerk dabei. Bei gutem Wetter könnte ein Bild entstehen, das einen schwarzen Kreis mit einem hellen Ring zeigt. Der Ring stellt Gas und Staub dar, die von dem Loch extrem beschleunigt und schließlich verschlungen werden.

Bis ein solches Bild veröffentlicht werden könnte, würden allerdings Monate vergehen, da die Datenauswertung sehr aufwendig ist.


Das könnte Sie auch interessieren
Substanzen, die auch im heutigen Vollkornbrot stecken, hat ein internationales Wissenschaftlerteam in der bronzezeitlichen Proviantbox aus den Berner Alpen gefunden. Foto: Wenger/Cornelissen/Redha/Archäologischer Dienst des Kantons Bern

:Körnerreste in 4000 Jahre alter Proviantbox gefunden

Jena (dpa) Alpengletscher geben immer wieder sehr alte Dinge preis. Nun haben Forscher in einer Brotzeitdose aus der Bronzezeit interessante Funde gemacht. mehr...

Ein Auto fährt in Berlin nach einem starken Gewitter durch eine überflutete Straße. Forschern zufolge sind sintflutartige Regenfälle im Sommer in Zukunft häufiger möglich. Foto: Paul Zinken

:Klimaforscher: Wetterextreme nehmen weiter zu

Potsdam (dpa) Entweder ist es im Sommer zu heiß oder zu nass - ein ständiger Wechsel. Der Klimawandel zeigt sich in vielen Facetten. Klimaforscher erwarten weitere Kapriolen. mehr...

Auf einem Computerbildschirm wird ein Spermiogramm angezeigt. Forschern zufolge ist der Rückgang der Spermienanzahl «stark und anhaltend». Foto: Jan Woitas

:Immer weniger Spermien bei europäischen Männern

Jerusalem (dpa) Steckt die moderne Welt in einer «Spermienkrise»? Forscher zählen bei Männern immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit erlaubt das zwar nicht. Möglicherweise ist der Schwund aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme. mehr...

Medikamenten-Dosis eines HIV-Patienten auf der Infektionsstation des Uniklinikums in Gießen. Foto: Boris Roessler

:Neue HIV-Therapie: Monatsspritze statt täglicher Pillen

Paris/London (dpa) Bisher müssen HIV-Patienten täglich Pillen nehmen, um das Virus zu kontrollieren. Künftig könnte eine Monatsspritze ausreichen, wie Forscher berichten. mehr...

Freundschaft sei eine Seele in zwei Körpern, schrieb Aristoteles. Foto: Patrick Pleul/Symbol

:Psychologe: Wenn es hoch kommt, haben wir drei gute Freunde

Berlin (dpa) An Freundschaften hängen viele Ideale - und oft scheitern sie schneller als Partnerschaften. Doch noch nie waren sie so alltagstauglich wie heute, sagt der Psychologe Wolfgang Krüger. mehr...

Aktionen und Events

Aktion:Der Sommer-Geldregen

Der Sommer-Geldregen - das Spiel mit der 25.000 Euro-Chance rettet Ihren Sommer. Ab dem 26. Juni geht es wieder los! mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
Wetter in Unna
ANZEIGE
Heute 24° / 15° Morgen 23° / 19°
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook