Mittwoch, 29. März 2017
17. Februar 2017 um 16:51 Uhr

Wirtschaft : VW ruft weitere Erdgas-Autos zurück

Wolfsburg (dpa) Volkswagen ruft vorsorglich weitere Erdgas-Autos in die Werkstätten. Betroffen sind 6270 Fahrzeuge in Deutschland, wie der Autobauer am Freitag in Wolfsburg mitteilte.
Im vergangenen September hatte es in Duderstadt in Niedersachsen einen Unfall gegeben. Dabei waren die Gastanks eines VW Touran geborsten und der Fahrer schwer verletzt worden. Foto: Arne Bänsch/Archivbild

Im vergangenen September hatte es in Duderstadt in Niedersachsen einen Unfall gegeben. Dabei waren die Gastanks eines VW Touran geborsten und der Fahrer schwer verletzt worden. Foto: Arne Bänsch/Archivbild

Bei den Autos sollen die vorhandenen Gastanks gegen neue Gastanks mit einem modernen Lacksystem ausgetauscht werden. Bei den Wagen handelt es sich demnach um die Erdgasmodelle Touran (Modelljahr 2011 bis 2014), Passat (Modelljahr 2011 bis 2014) und Caddy (Modelljahr 2011 bis 2012).

Bei Volkswagen läuft bereits seit einiger Zeit eine Rückrufaktion von Erdgasautos. Betroffen davon sind früheren Angaben zufolge mehr als 35 000 Fahrzeuge der Modelle Caddy, Passat und Touran aus den älteren Fahrzeug-Jahrgängen 2006 bis 2010. Hintergrund ist nach VW-Angaben mögliche Korrosion. Sinke dadurch die Wandstärke der Gasflaschen, 0könne dies zum Bersten und zu erheblicher Verletzungsgefahr führen.

Im vergangenen September hatte es in Duderstadt in Niedersachsen einen Unfall gegeben. Dabei waren die Gastanks eines VW Touran geborsten und der Fahrer schwer verletzt worden. Mehrere Tankstellenkonzerne hatten daraufhin ihren Stationen und Pächtern empfohlen, vorübergehend kein Erdgas mehr zu verkaufen.

VW hatte als Reaktion darauf für die Erdgas-Fahrzeuge jüngeren Datums, die nun zurückgerufen werden, eine «Unbedenklichkeitsbescheinigung» ausgestellt. Diese behalte ihre Gültigkeit, das Tanken von Erdgas bleibe weiterhin gestattet.


Das könnte Sie auch interessieren
Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup im Abgeordnetenhaus in Berlin. Foto: Monika Skolimowska

:Hauptstadtflughafen: Starttermin soll im Sommer kommen

Berlin (dpa) Der Berliner Airportchef Engelbert Lütke Daldrup will in diesem Sommer einen Inbetriebnahmetermin für den neuen Hauptstadtflughafen nennen. mehr...

Solarworld-Vorstandsvorsitzender Frank Asbeck, in Bonn. Foto: Oliver Berg

:Solarworld verspricht Wende bis 2019

Bonn (dpa) Solarworld kämpft mit abgestürzten Preisen für Solarmodule und einer bedrohlichen Klage in den USA. 2016 gab es tiefrote Zahlen. Mit einem Sparprogramm will Firmenchef Frank Asbeck die Wende schaffen. mehr...

Die Gewerkschaft verlangt unter anderem für die unteren Lohngruppen einen deutlichen Abstand zum Mindestlohn. Foto: Sophia Kembowski

:Burgerbrater sagen «Nein zum Hungerlohn»

Berlin (dpa) Sie wollen deutlich mehr als den Mindestlohn: Mehrere hundert Mitarbeiter von Schnellrestaurants haben in Berlin für mehr Geld demonstriert. mehr...

Der Angeklagte Jonas K., einer der beiden Gründer des Frankfurter Immobilienunternehmens «S&K», im Gerichtssaal. Foto: Arne Dedert/dpa

:«S&K»-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Frankfurt/Main (dpa) Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon. mehr...

Deutsche Börse-Chef Carsten Kengeter. Foto: Boris Roessler

:EU untersagt Fusion von Deutscher Börse und LSE

Brüssel/Frankfurt (dpa) Einen europaweit führenden Finanzplatz wollten die Deutsche Börse und die London Stock Exchange schmieden - wieder einmal. Doch schon seit einiger Zeit knirschte es zwischen den Partnern. Jetzt ist das Schicksal des ehrgeizigen Vorhabens besiegelt. mehr...

Aktionen und Events
Der Markt in Werne

Wall of Fame:Ihre Bilder auf unserer Seite

Weil wir den Kreis Unna lieben: Zeigen Sie uns Ihre Bilder von hier, Ansichten einer spannenden, lebendigen Gegend. mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
Wetter in Unna
ANZEIGE
Heute 13° / Morgen 19° /
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook