Dienstag, 30. Mai 2017
12. Januar 2017 um 11:20 Uhr

Wirtschaft : Großbank UBS scheitert mit Klage gegen Milliarden-Kaution

Straßburg/Basel (dpa) Die Schweizer Großbank UBS ist mit einer Klage gegen eine Milliarden-Kaution aus einem französischen Strafverfahren gescheitert. Die Summe sei verhältnismäßig, entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg.
UBS soll vermögenden Franzosen bei der Hinterziehung von Steuern geholfen haben. Die Bank weist die Vorwürfe zurück. Foto: Ennio Leanza

UBS soll vermögenden Franzosen bei der Hinterziehung von Steuern geholfen haben. Die Bank weist die Vorwürfe zurück. Foto: Ennio Leanza

Die französische Justiz hatte die Bank 2014 verpflichtet, eine Kaution von 1,1 Milliarden Euro zu zahlen. Hintergrund sind steuer- und strafrechtliche Ermittlungen. Das Geldinstitut soll vermögenden Franzosen bei der Hinterziehung von Steuern geholfen haben. Die Bank weist die Vorwürfe zurück.

Vor dem Menschenrechtsgerichtshof hatte sich die UBS über die Höhe der Kaution beschwert. Das Unternehmen sah darin einen Verstoß gegen die Eigentumsfreiheit und die Unschuldsvermutung. Auf diese Garantien der Menschenrechtskonvention können sich auch Unternehmen berufen.

Die Straßburger Richter folgten dem nicht. Die Kaution sei lediglich vorläufig und damit keine Vorverurteilung. Und die Höhe der Summe sei von der französischen Justiz gründlich geprüft worden. So seien das Ausmaß der Vorwürfe, der potenzielle Schaden und die Höhe einer denkbaren Geldbuße sowie die finanziellen Ressourcen der Bank berücksichtigt worden (Beschwerde-Nr. 29778/15).

In ihrer Entscheidung erinnerten die Richter daran, dass es in Europa wachsende und berechtigte Bedenken gegenüber Wirtschaftsstraftaten durch sozial inakzeptables Verhalten gebe und dass es schwierig sei, diese Delikte zu ahnden. Mit einer Kaution könne sichergestellt werden, dass Beschuldigte während eines Verfahrens anwesend sind und eine mögliche Geldstrafe sowie Schäden beglichen werden.


Das könnte Sie auch interessieren
Nutzer der Hotspots sollen sich über einen in ganz Europa einheitlichen Log-in in unterschiedlichen Sprachen mit dem Internet verbinden können. Foto: Jan Woitas

:EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen

Brüssel (dpa) Gratis-Internet im Bahnhof, in der Bücherei oder auf dem Marktplatz? Sehr praktisch für Nutzer, die beim Handy-Datenverbrauch sparen wollen oder den Laptop dabei haben. Die EU will solche Angebote nun unterstützen. mehr...

Schon im April hatte NordLB-Vorstandschef Thomas Bürkle angekündigt, dass zu der Fusion mit der Bremer Landesbank Stellenabbau gehöre. Foto: Peter Steffen

:NordLB will fast jede fünfte Stelle streichen

Hannover (dpa) Die weltweite Krise im Geschäft mit Schiffskrediten trifft die NordLB hart - ein Milliardenverlust im Vorjahr war die Folge. Jetzt stellt sich die Bank neu auf. Das bedeutet Stellenstreichungen. mehr...

Die Zahl der Fahrgäste im Fernverkehr ist in den ersten vier Monaten um drei Prozent gestiegen, berichtete Bahnchef Richard Lutz. Foto: Marius Becker

:Bahn mit weniger Verspätungen im Fernverkehr

Berlin (dpa) Die Fernzüge der Deutschen Bahn sind seltener verspätet unterwegs. Der Anteil pünktlicher ICE und Intercitys lag von Jahresanfang bis Ende Mai im Durchschnitt bei 82 Prozent, wie Bahnchef Richard Lutz vor Journalisten in Berlin sagte. mehr...

Der KfW-Gründungsmonitor basiert auf einer repräsentativen Befragung von 50 000 Personen. Foto: Frank Rumpenhorst

:KfW: Existenzgründungen auf Rekordtief

Frankfurt/Main (dpa) Der Arbeitsmarkt boomt. Viele Menschen zögern, sich selbstständig zu machen. Ökonomen betrachten die Entwicklung mit Sorge. mehr...

Für das neue Geschäftsjahr peilt Ryanair-Chef Michael O'Leary einen Gewinn von 1,40 bis 1,45 Milliarden Euro an. Foto: Andreas Arnold

:Trotz sinkender Ticketpreise: Ryanair legt weiter zu

Dublin (dpa) Das Geschäft mit dem Fliegen ist ein harter Wettbewerb. Das merkt auch der Billigflieger Ryanair. Die Iren haben aber Ideen, wie sie ihr Geschäft weiter ausbauen. mehr...

Aktionen und Events

Party oder Poker:Ready for take off - mit Eurowings

Party oder Poker? Mallorca oder Las Vegas? Ab dem 29. Mai haben Sie die Chance ein Partywochenende auf Mallorca oder eine Kurzreise nach Las Vegas zu gewinnen. mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
Wetter in Unna
ANZEIGE
Heute 22° / 18° Morgen 21° / 12°
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook