Freitag, 28. Juli 2017
20. März 2017 um 15:30 Uhr

Blickpunkt : Betrunken und bekifft - BMW-Arbeiter legen Fließband lahm

München (dpa) Völlig betrunken und bekifft haben zwei Arbeiter die Produktion des BMW-Werks in München lahmgelegt. Die beiden Männer hatten nach BMW-Angaben reichlich Alkohol getrunken und zudem einen Joint mit einer synthetischen Kräutermischung geraucht.
Produktion bei BMW: Nicht immer läuft sie so reibungslos wie hier. Foto: Armin Weigel/Archiv

Produktion bei BMW: Nicht immer läuft sie so reibungslos wie hier. Foto: Armin Weigel/Archiv

Vor Ende ihrer Spätschicht kollabierten die beiden, Kollegen riefen den Notarzt. Das Fließband stand für 40 Minuten still. Es sei das erste Mal gewesen, dass die Produktion aufgrund von Alkohol oder Drogen gestoppt werden musste.

«Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag», sagte der Sprecher über den Vorfall Anfang März. Zuerst hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet.


Das könnte Sie auch interessieren
Bei dem Brand im Grenfell Tower am 14. Juni kamen mindestens 80 Menschen ums Leben. Foto: Isabel Infantes/London News Pictures via ZUMA

:Hochhausbrand: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

London (dpa) Bei der Brandkatastrophe in London kamen im Juni mindestens 80 Menschen ums Leben. Jetzt ermittelt Scotland Yard wegen fahrlässiger Tötung gegen Bezirksrat und Wohnungsgesellschaft. Aus Sicht der Opfer ist das nicht genug. mehr...

Autofahrer im Stau auf der A2. Mit dem Ende des Schuljahres in Bayern haben ab heute alle 16 Bundesländer ein paar Tage lang gleichzeitig Sommerferien. Foto: Julian Stratenschulte

:Alle 16 Bundesländer in den großen Ferien

München/Berlin (dpa) Fünf Tage Ferien in ganz Deutschland: Am Samstag starten die Ferien auch in Bayern. Bereits am letzten Schultag werden ab dem Nachmittag Staus in Richtung Süden erwartet. mehr...

Die Kandidatenliste der nordrhein-westfälischen AfD für die Bundestagswahl soll manipuliert worden sein. Der Landeswahlleiter prüft die Vorwürfe. Foto: Bernd Thissen

:AfD droht Aus bei der Bundestagswahl in NRW

Düsseldorf (dpa) Die Kandidatenliste der NRW-AfD ist möglicherweise nicht rechtmäßig zustande gekommen. Der Landeswahlleiter prüft die Vorwürfe. Sollten diese zutreffen, könnte die AfD zur Bundestagswahl im bevölkerungsreichsten Bundesland nicht zugelassen werden - und müsste sogar um den Bundestags-Einzug bangen. mehr...

Iris Gleicke stellt am 18. Mai die Studie des "Göttinger Instituts für Demokratieforschung" zu Ursachen des Rechtsextremismus in Ostdeutschland vor. Foto: Maurizio Gambarini

:Ostbeauftragte distanziert sich von Rechtsextremismus-Studie

Berlin (dpa) Die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Länder lässt die Ursachen des Rechtsextremismus im Osten untersuchen. Kritik an möglichen handwerklichen Fehler der Studie weist sie zunächst zurück. Inzwischen aber sieht sie die Sache ganz anders. mehr...

Fahrzeugteile liegen in Berlin nach einem illegalen Autorennen in der Tauentzienstraße. Foto: Britta Pedersen/Archiv

:Revision nach Mordurteil gegen Berliner Autoraser

Berlin (dpa) Nach einem tödlichen Autorennen über den Kurfürstendamm waren im Februar erstmals Raser wegen Mordes verurteilt worden. Jetzt haben die Verteidiger Revision eingelegt. mehr...

Aktionen und Events

Aktion:Der Sommer-Geldregen

Der Sommer-Geldregen - das Spiel mit der 25.000 Euro-Chance rettet Ihren Sommer. Ab dem 26. Juni geht es wieder los! mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
Wetter in Unna
ANZEIGE
Heute 23° / 16° Morgen 24° / 19°
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook