News Bönen Bergkamen Unna Kamen Selm Lünen Holzwickede Fröndenberg Schwerte Unna
Sonntag, 22. April 2018
17. Februar 2017 um 13:31 Uhr von Von Heinz Büse, dpa

Fußball : Weniger Fans, mehr Polizei: BVB-Spiel ohne Gelbe Wand

Dortmund (dpa) Nach den Vorfällen beim Heimspiel gegen RB Leipzig muss Borussia Dortmund seine Bundesliga-Partie gegen Wolfsburg vor einer leeren Südtribüne bestreiten. Es gibt auch Profiteure der DFB-Strafe.
Dortmunder Fans in der Südtribüne beleidigten auf Spruchbändern den Gegner RB Leipzig. Foto: Ina Fassbender

Dortmunder Fans in der Südtribüne beleidigten auf Spruchbändern den Gegner RB Leipzig. Foto: Ina Fassbender

Für Trainer Thomas Tuchel ist es ein «Monument des Weltfußballs», für viele Fußballfans der stimmungsvollste Ort der Bundesliga. Im Spiel gegen den VfL Wolfsburg muss Borussia Dortmund auf die Unterstützung der legendären «Gelben Wand» verzichten.

Weil beim vergangenen Heimspiel der Borussia gegen RB Leipzig viele Schmähplakate zu sehen waren, muss die rund 25 000 Zuschauer fassende Südtribüne des Stadions laut DFB-Urteil für eine Partie leer bleiben.

Wie sperrt man die größte Stehplatztribüne Europas?

Die Eintrittskarten für die Tribüne sind deaktiviert. Zudem werden laut Stadion-Chef Christian Hockenjos mehr Ordner als bei anderen Bundesligaspielen eingesetzt. Sie werden zumeist an den Zugängen zur Südtribüne postiert und sollen verhindern, dass Fans trotz des Verbots auf die Südtribüne gelangen. Zudem sind temporäre Absperrungen vorgesehen. Für die restlichen Stadionbesucher gibt es keine Einschränkungen. Alle Eingänge sind geöffnet.

Wie reagiert die Polizei auf die besondere Situation?

Obwohl deutlich weniger Zuschauer im Stadion sein werden, stuft die Polizei die Partei als Risikospiel ein. Deshalb sind mehr Beamte im Einsatz. Noch ist nicht absehbar, wie sich die ausgesperrten Fans verhalten. Nach Kenntnis der Polizei und des Vereins sind bisher keine besonderen Aktionen geplant. Man wolle auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, sagte ein Polizeisprecher den «Ruhr Nachrichten».

Wie viele Zuschauer sind dabei?

Der Signal Iduna Park ist mit 56 903 Zuschauern ausverkauft. 24 454 Plätze auf der Südtribüne bleiben aufgrund des DFB-Urteils frei. 1700 Fans kommen aus Wolfsburg. Weil die Gäste nicht das komplette Kartenkontingent abgerufen haben, gingen die restlichen Tickets an BVB-Anhänger - allerdings schon vor dem DFB-Urteil am vorigen Montag. Nicht auszuschließen, dass auch etatmäßige Süd-Besucher diese Möglichkeit im Nachhinein nutzten, um an Karten für das Spiel zu kommen.

Welche Entschädigung gibt es für die Fans von der Südtribüne?

Der BVB erstattet allen Fans, die erwiesenermaßen nicht zu den Tätern der Vorkommnisse rund um das Leipzig-Spiel gehören, den Eintrittskarten-Preis. Dauerkarteninhabern wird innerhalb der nächsten Wochen der anteilige Betrag erstattet. Tageskartenkäufer erhalten eine Karte für das letzte Bundesliga-Heimspiel dieser Saison am 20. Mai gegen Werder Bremen.

Gibt es auch Profiteure?

Die Gastronomen dürften von der Sperrung der Südtribüne profitieren. So wollen viele Fanclubs von außerhalb der Stadt, die ihre Busse längst gebucht hatten, trotz des Verbots anreisen und sich das Spiel in einer der vielen Gaststätten vor Ort ansehen. Nutznießer könnten auch die Wolfsburger Profis sein. «Falls es jemals einen guten Zeitpunkt gab, in Dortmund zu spielen, dann ist dieser vielleicht jetzt», sagte VfL-Trainer Valérien Ismaël.


Das könnte Sie auch interessieren
Nationalspieler unter sich: Leverkusens Jonathan Tah (l) versucht BVB-Profi Marco Reus am Pass zu hindern. Foto: Ina Fassbender

:Auf Champions-League-Kurs: Dortmund überrennt Leverkusen

Dortmund (dpa) Der BVB hat sich für den schwachen Derby-Auftritt rehabilitiert. Im direkten Duell um einen Champions-League-Platz wird Bayer Leverkusen deutlich bezwungen. Marco Reus glänzt als Doppel-Torschütze. Eine andere Dortmunder Stammkraft wurde vom Trainer nicht berücksichtigt. mehr...

Leipzigs Timo Werner (M) sieht sich einer Hoffenheimer Übermacht gegenüber. Foto: Jan Woitas

:Kampf um Champions League: Hoffenheim demontiert RB Leipzig

Leipzig (dpa) Mit hängenden Köpfen schlichen die Leipziger Spieler in die Fankurve - und wurden dort von den RB-Anhängern gefeiert. Jubeln durften aber nur die Hoffenheimer. mehr...

Stuttgarts Torjäger Mario Gomez (l) schirmt den Ball vor dem Bremer Theodor Gebre Selassie ab. Foto: Andreas Gebert

:Stuttgart macht gegen Werder Klassenerhalt perfekt

Stuttgart (dpa) Jetzt ist auch rechnerisch alles klar: Mit einem 2:0 gegen Werder Bremen macht der VfB Stuttgart eine weitere Saison in der Bundesliga perfekt. Gegen schwache Gäste überzeugt der VfB erstmals auch mit ungewohnten Qualitäten. mehr...

Der Berliner Peter Pekarik (l) und Frankfurts Aymen Barkok beim Kampf um den Ball. Foto: Frank Rumpenhorst

:Herber Rückschlag für Frankfurt zuhause gegen Hertha

Frankfurt/Main (dpa) Frankfurt hat den Schwung vom erneuten Einzug ins Pokal-Endspiel nicht mitnehmen können. Die Niederlage gegen Hertha BSC ist ein herber Rückschlag im Kampf um einen internationalen Startplatz. Für zusätzlichen Frust sorgt der Videobeweis. mehr...

Hannovers Miiko Albornoz (r) ist vor Bayern-Torschütze Thomas Müller am Ball. Foto: Swen Pförtner

:Bayern bereit für Real - Unruhe um Heldt in Hannover

Hannover (dpa) Die Bayern sind bereit für Real Madrid. Die Bundesliga-Partie in Hannover war für den deutschen Meister erneut nur eine leichte Übung. Jetzt zählt es am Mittwoch. mehr...

Aktionen und Events

Mitbäcker gefunden:Das Antenne Unna-Brot

Mit Körnern? Mit harter oder weicher Kruste? Wir haben das perfekte Antenne Unna-Brot gebacken. Ab Montag könnt Ihr es probieren. mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
Wetter für Unna
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook