Mittwoch, 22. November 2017
17. Februar 2017 um 14:31 Uhr von Von Klaus Bergmann, dpa

Sport : Ancelotti gibt einfache Erklärung für Leistungsschwankungen

München (dpa) Carlo Ancelotti ist ein Trainer-Realo. Der Italiener weiß, dass Gala-Abende wie gegen Arsenal im Ligabetrieb nicht reproduzierbar sind. Vom Bayern-Chef gibt's eine Empfehlung an die Kritiker.
Carlo Ancelotti ist der Trainer des FC Bayern München. Foto: Carmen Jaspersen

Carlo Ancelotti ist der Trainer des FC Bayern München. Foto: Carmen Jaspersen

Carlo Ancelotti erwartet nach dem Gala-Abend gegen Arsenal von seiner Mannschaft im Bundesliga-Alltag nicht gleich das nächste große Fußballfest.

Der Trainer-Realo aus Italien lieferte vor dem Gastspiel des FC Bayern am Samstag (15.30 Uhr) in Berlin gegen Hertha eine simple Erklärung für die Münchner Leistungsexplosion in der Champions League - eine ehrliche Begründung, wie sie im harten Profigeschäft äußerst selten zu hören ist. «Die Motivation ist ein bisschen anders, wenn du ein K.o.-Spiel spielst statt Bundesliga. Die Motivation ist der Antriebsmotor für die Energie», sagte Ancelotti am Freitag in München.

«Natürlich wollen wir immer spielen wie gegen Arsenal», erklärte der 57-Jährige zwei Tage nach dem 5:1-Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse: «Aber das ist nicht möglich.» Es geht eben nicht jedes Mal um alles oder nichts. «In der Bundesliga hat man 34 Spiele, gegen Arsenal nur zwei», erläuterte Ancelotti. Fehlleistungen können im Liga-Alltag korrigiert werden, in K.o.-Runden kaum.

Gegen die heimstarken Berliner (acht Siege, eine Niederlage) erwartet Ancelotti ein «schwieriges» Spiel nach dem kraftraubenden Abend unter der Woche. «Wir hatten nicht viel Zeit zum Erholen», sagte Ancelotti. «Vielleicht kann ich einige Rotationen machen.» Thomas Müller dürfte nach seinem Kurzeinsatz mit Tor gegen Arsenal in die Startelf zurückkehren. Auch Joshua Kimmich, Juan Bernat, Rafinha, Renatos Sanchez oder Kingsley Coman stehen ausgeruht zur Verfügung.

Franck Ribéry und Jérôme Boateng sind dagegen noch nicht bereit für ein Comeback in der Hauptstadt. Ribéry könne nach seiner Muskelverletzung womöglich in einer Woche im Heimspiel gegen den Hamburger SV zurückkehren, berichtete Ancelotti. Bei Boateng wird es noch etwas länger dauern. Der Trainer geht von drei Wochen aus.

In Berlin können die Bayern das Dutzend vollmachen. Die letzten elf Partien gegen die Hertha konnte der Rekordmeister gewinnen. Nationalspieler Mats Hummels erwartet ganz andere Voraussetzungen als im Heimspiel gegen Arsenal: «Ich gehe mal davon aus, dass wir in Berlin keinen Rasenteppich erwarten. Und wir werden eine Mannschaft als Gegner haben, die nicht allzu viele Stürmer auf den Platz stellen wird, sondern eher verteidigt. Deshalb kann man die Leistung gegen Arsenal nicht auf die nächsten Spiele projizieren.»

Die ständigen Debatten über die B-Note für den künstlerischen Wert der Bayern-Auftritte halten sie im Verein nach dem 5:1-Statement gegen Arsenal für deplatziert. «Ich kann nur dringend empfehlen, die kritischen Worte zu reduzieren und einen Blick auf die Tabelle zu werfen: Im Moment steht da nämlich weit voraus der FC Bayern mit sieben Punkten», sagte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge.


Das könnte Sie auch interessieren
Lissabons Jonas (M) wird von den ZSKA-Spielern Bibras Natcho (l) und Aleksandr Golovin (r) attackiert. Foto: Gerardo Santos

:FC Chelsea im Achtelfinale - ZSKA Moskau wahrt Chance

Berlin (dpa) Der englische Fußball-Meister FC Chelsea hat sich vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. mehr...

Trotz der Personalsorgen vor dem Spiel gegen den FC Arsenal verliert Kölns Trainer Peter Stöger seine Ruhe nicht. Foto: Roland Weihrauch

:Trio Köln, Hoffenheim, Hertha Hertha unter Druck

Düsseldorf (dpa) Jetzt müssen Siege her: Das Bundesliga-Trio Köln, Hoffenheim und Berlin will das frühe Aus in der Europa League verhindern. Köln empfängt Arsenal, Hoffenheim spielt in Braga, Hertha flog verspätet nach Bilbao. mehr...

Weltmeister Lewis Hamilton und Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel kämpfen im Saisonfinale noch einmal um den Tagessieg. Foto: Larry W. Smith

:Vor Pfannkuchen-Pause: Hamiltons finales Duell mit Vettel

Abu Dhabi (dpa) Mit dem Grand Prix in Abu Dhabi verabschiedet sich die Formel 1 in die Winterpause. Weltmeister Lewis Hamilton freut sich schon auf seine Belohnung nach dem Finale. Sebastian Vettel will indes noch einmal ein Zeichen setzen. mehr...

Leidet an einem Magen-Darm-Infekt: Hoffenheims Stürmer Sandro Wagner. Foto: Uwe Anspach

:1899 Hoffenheim in Braga zum Siegen verdammt

Braga (dpa) Nach dem Aus in der Champions-League-Qualifikation droht Hoffenheim auch das Ende in der Europa League. Bei Sporting Braga muss sich die TSG für das verkorkste Hinspiel revanchieren. Dabei fehlt der TSG aber der vom FC Bayern umworbene Wagner. mehr...

Sicherheit in Pyeongchang: Laura Dahlmeier hat Bedenken. Foto: Anders Wiklund

:Biathlon-Star Dahlmeier: Kein Olympia-Start um jeden Preis

Leipzig (dpa) Deutschlands Biathlon-Star Laura Dahlmeier hat angesichts der politisch angespannten Lage eine Austragung der Olympischen Winterspiele in Südkorea in Frage gestellt. mehr...

Aktionen und Events

:Endlich Urlaub – mit alltours

Sie haben vor kurzem geheiratet und kein Geld mehr für die Flitterwochen? Die Schwiegermutter ist seit Wochen zu Besuch und Ihnen fällt die Decke auf den Kopf? Wir buchen Sie raus aus dem Alltag und schicken Sie zusammen mit alltours in die Sonne. mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
Wetter in Unna
ANZEIGE
Heute 12° / Morgen 14° /
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook