Sonntag, 24. September 2017
17. Juli 2017 um 11:50 Uhr

Musik-News : Norah Jones: Werde in New York selten erkannt

Berlin (dpa) Norah Jones klingt nicht gerade wie eine Diva. Sie schreibt ihre Songs in der Küche - und durch New York fährt sie mit der U-Bahn.
Norah Jones 2012 in der Alten Oper in Frankfurt am Main. Foto: Emily Wabitsch

Norah Jones 2012 in der Alten Oper in Frankfurt am Main. Foto: Emily Wabitsch

Sängerin Norah Jones (38) lebt nach eigenem Bekunden gerne in New York. «Dort erkennt mich selten jemand auf der Straße», sagte Jones der «Berliner Zeitung» vom Montag.

«Ich kann mich völlig frei bewegen ? sogar in der U-Bahn oder beim Einkaufen. Für mich ist es überhaupt kein Problem, zu Fuß durch Manhattan zu streifen.»

Sie sei genauso New Yorkerin wie Texanerin. «Schließlich hatte ich eine tolle Jugend in Texas. Mit einer alleinerziehenden Mutter, die eine unglaublich starke Frau war.» Von ihr habe sie gelernt, auch mal Nein zu sagen. «Davon profitiere ich natürlich im Musikgeschäft.» Die preisgekrönte Musikerin («Come Away with Me») ist gerade auf Tour in Europa.

Ihre Songs schreibe sie oft in der Küche. «Dort steht ein kleines Klavier, das ich häufiger benutze als das Piano in meinem Musikzimmer.» So habe sie den Grundstein für ihr Album «Day Breaks» gelegt.


Das könnte Sie auch interessieren
Benny Andersson sieht keinen Sinn in einem Abba-Comeback. Foto: Andreu Dalmau

:Benny Andersson: Comeback von Abba «besser nicht»

Frankfurt/Main (dpa) Abba-Fans müssen jetzt ganz stark sein. Es sieht alles danach aus, als käme es nie zu einem Comeback der schwedischen Gruppe. mehr...

Nick Mulvey bestätig sein zauberhaftes Debüt. Foto: J Foxton

:Nick Mulvey: Folkpop für Ausgeschlafene

Berlin (dpa) «Aufwachen!» empfiehlt der britische Folkpop-Sänger Nick Mulvey auf seinem zweiten Soloalbum. Sowohl Musik als auch Texte lohnen in der Tat ausgeschlafen-aufmerksames Zuhören. mehr...

Jazz-Pianist Fred Hersch lässt die Dinge heute einfach laufen. Foto: Vincent Soyez

:Jazz-Pianist Fred Hersch ganz privat

Berlin (dpa) Fred Hersch steht der Welt ganz offen gegenüber. Mit seinem neuen Album hat er jetzt auch ein Fenster zu seinem Zuhause geöffnet. mehr...

Alexa Feser ist «Keychange»-Botschafterin. Foto: Britta Pedersen

:Hat die Musikbranche ein Frauenproblem?

Berlin (dpa) Ob auf Festivals, in den Charts oder auf Preisverleihungen: Die Musikwelt wird von Männern dominiert. Und auch hinter den Kulissen herrscht Frauenmangel. Eine Initiative soll nun Abhilfe schaffen. mehr...

The Killers haben sich verändert - sind älter geworden. Foto: Universal Music/Anton Corbjin

:The Killers kommen «Wonderful Wonderful» zurück

London (dpa) Mit eingängigen Rock- und Popsongs wie «Mr. Brightside» oder «Human» feierten die Killers Welthits. Auf ihrem neuen Album präsentiert sich die Band aus Las Vegas älter, persönlicher und melancholischer. Aber die Killers beweisen auf «Wonderful Wonderful» auch Sinn für Humor. mehr...

Aktionen und Events

Wunscherfüller:Das WestLotto Glücksticket

Im September werden Sie zum Wünscherfüller und machen einen besonderen Menschen besonders glücklich – mit dem WestLotto Glücksticket. mehr...

Promotion

Anzeige
Mediathek
Wetter in Unna
ANZEIGE
Heute 19° / Morgen 18° /
Blitzerhotline

Sie haben einen Blitzer im Kreis Unna entdeckt? Dann melden Sie sich bei uns. Die folgende Nummer erreichen Sie kostenlos aus dem deutschen Festnetz.

0800 / 5 777 988
Fotostrecken
Facebook